Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Hotel Astoria: Baustopp aufgehoben
Leipzig Stadtpolitik Hotel Astoria: Baustopp aufgehoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 07.08.2019
Auf der Baustelle am Hotel Astoria kann es jetzt weitergehen. Quelle: André Kempner
Leipzig

Nach einer Ortsbesichtigung am Dienstag kann am Hotel Astoria wieder gebaut werden. Das hat die Stadt Leipzig am Mittwoch Vormittag mitgeteilt. Der Bauherr habe die vom Amt für Bauordnung und Denkmalpflege geforderte Sicherheitskonzeption vorgelegt und umgesetzt. Es könne nun von einem sicheren Betrieb ausgegangen werden.

Anlass des vom Amt angeordneten Baustopps war ein Antrag des Nachbarn „Hotel zum Löwen“. Dessen Eilantrag bei Gericht wurde inzwischen zurückgezogen.

Teppichböden und wenig Schnick-Schnack: Die Einrichtung des Hotels Astoria waren zu DDR-Zeiten weniger pompös als viele dachten. Dafür unterschied sich fast jedes Zimmer vom anderen.

Der Bauantrag zum „Umbau und Sanierung Astoria“ wurde im Juli 2018 genehmigt und sieht die Wiederinbetriebnahme des ehemaligen Grandhotels vor. Der Eigentümer des „Hotel zum Löwen“ hatte Widerspruch gegen die Baugenehmigung eingelegt und einen Eilantrag zur Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung dieses Widerspruchs eingereicht. Eine Gerichtsentscheidung hierüber steht noch aus.

Von lvz

In gut drei Wochen wird in Sachsen gewählt. Während die Parteien in den Wahlkampf-Endspurt gehen, sorgt eine neue Umfrage für heiße Diskussionen. Demnach liegen CDU und AfD weiter vorn im Freistaat, die Union kann sich aber kräftig verbessern.

07.08.2019

In gut drei Wochen wird in Sachsen gewählt. Während die Parteien in den Wahlkampf-Endspurt gehen, sorgt eine neue Umfrage für heiße Diskussionen. Demnach liegen CDU und AfD weiter vorn im Freistaat, die Union kann sich aber deutlich verbessern.

06.08.2019

Mit ihrer Einleitung von Abwässern in Leipzig verschmutzen die Wasserwerke nicht nur die Umwelt, sie setzen auch Hormone und Keime frei, die viele Menschen ausscheiden. Auf diese Dimension machen jetzt die Jungliberalen aufmerksam.

06.08.2019