Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Stadt Leipzig baut Lindenauer Markt um
Leipzig Stadtpolitik Stadt Leipzig baut Lindenauer Markt um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 09.07.2019
Lebendiger Platz: der Lindenauer Markt. Quelle: André Kempner
Leipzig

Der Lindenauer Markt wird im kommenden Jahr umgestaltet. Das hat die Stadtverwaltung am Dienstag mitgeteilt. Der Stadtrat hat im April die letzten Weichen für den Umbau gestellt; bereits im März 2017 hatte das Gremium die Umgestaltung als Teil des integrierten Verkehrskonzeptes Altlindenau beauftragt. Der Bereich wurde zuletzt um die Jahrtausendwende neu geplant. Seitdem ist die Bevölkerung gewachsen, und durch einen neuen großen Einkaufsmarkt vor Ort gibt es auch deutlich mehr Fußgänger. Umweltfreundliche Verkehrsarten sollen dabei gestärkt werden. Der schon länger geplante Umbau war zuletzt ins Stocken geraten.

Durchgehender Fußweg wird deutlich breiter

Geplant ist ein durchgehender Fußweg auf der Nordseite des Marktes von der Rietschel- zur Kuhturmstraße. Er soll deutlich breiter werden als bisher vorgesehen. Das Parken auf dem Fußweg wird baulich erschwert, durch Lieferzonen können die Geschäfte aber versorgt werden. Vor die Läden kommen Freisitze und neue Bänke. Der Übergang zum Theater der Jungen Welt soll sicherer werden, die Fahrradbügel werden dafür neu gruppiert.

In der Kuhturmstraße sollen vier neue Bäume gepflanzt und weitere Bänke aufgestellt werden. Der Südbereich an der Kreuzung Goetzstraße/Dreilindenstraße erhält Poller zur Verkehrsberuhigung. Durch Baumaßnahmen sollen die medizinischen Einrichtungen im Westbad auf der Marktstraße künftig ebenfalls sicherer erreicht werden. 52 zusätzliche Fahrradbügel entstehen an den Seiten des Platzes.

Toilette, neue Bänke und Trinkbrunnen

Auf dem Markt werden unter anderem die Hochbeete und die bestehende Sitzgruppe entfernt – somit ist das Areal insgesamt barrierefreier. Eine öffentliche Toilette, neue Bänke sowie ein Trinkbrunnen sind angedacht. Die Bäume im Nordbereich des Platzes sind letzten Sommer vertrocknet und müssen gefällt werden. Ein neuer Baum ist vorgesehen.

Die Investition, die 550.000 Euro kostet, wird mit Fördermitteln aus dem Bund-Länder-Programm „Stadtumbau“ unterstützt.

Von lvz

Reinhard Bohse löst Andreas Klemm als Vorsitzenden ab – offenbar als Ergebnis eines Streits um die Ausrichtung der Wählervereinigung Leipzig (WVL)/Freie Wähler. Hintergrund ist wohl der Anschluss des gewählten WVL-Stadtrats Bert Sander an die Grünen-Fraktion.

07.07.2019

Die Freien Wähler in Leipzig sind unzufrieden mit dem Verlauf der Kommunalwahl. Das hat jetzt Konsequenzen: Der bisherige Vorsitzende ist mitsamt dem Vorstand zurückgetreten. Nun steht Reinhard Bohse an der Spitze der Wählervereinigung.

05.07.2019

Am 1. September wählen die Sachsen einen neuen Landtag. Wer in Leipzig als Direktkandidat antreten darf, hat der Kreiswahlausschuss am Freitag entschieden.

05.07.2019