Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Stadt verhandelt über 80 Sozialwohnungen für Connewitz
Leipzig Stadtpolitik Stadt verhandelt über 80 Sozialwohnungen für Connewitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 11.12.2019
Blick in die Connewitzer Wolfgang-Heinze-Straße. Die Stadt will sich hier Flächen für Sozialwohnungen sichern. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Die Stadt soll ein Grundstück in der Wolfgang-Heinze-Straße 29 in Connewitz kaufen. Das hat der Stadtrat am Mittwoch auf SPD-Initiative bei nur acht Gegenstimmen beschlossen. Das etwa 2600 Quadratmeter große Areal gehört der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben. Auf diese Grundstücke hat die Stadt ein Erstzugriffsrecht ohne Bieterverfahren.

Kaufpreis lässt sich unter den Verkehrswert senken

„Wir wissen, wie angespannt die Wohnungssituation nicht nur in Connewitz, sondern in der gesamten Stadt ist“, argumentierte SPD-Fraktionschef Christopher Zenker. „Das Grundstück ist groß genug, um dort 80 Sozialwohnungen zu bauen.“ Laut Richtlinie der Bundesanstalt ließe sich der Kaufpreis weit unter den Verkehrswert senken. Die Preisminderung beträgt laut Richtlinie 25 000 Euro Abschlag je Wohneinheit im sozialen Wohnungsbau. „Das wäre ein erster Schritt, preiswerten Wohnraum in Connewitz zu schaffen“, so Thomas Kumbernuß (Die Partei). Laut Verwaltung ist die Bundesanstalt grundsätzlich bereit, ihr Grundstück an die Stadt zu verkaufen. Verhandlungen haben bereits begonnen. Die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB) prüfe, ob das Grundstück für den Sozialwohnungsbau in Frage kommt. Der Rat beauftragte die Stadt außerdem, über weitere Grundstücke, die der Bundesanstalt gehören, zu verhandeln, um Sozialwohnungen oder soziale Einrichtungen wie Kindergärten zu bauen.

Mehr zum Sozialen Wohnungsbau in Leipzig lesen Sie hier

Großvermieter LWB startet sozialen Wohnungsbau.

Instone schafft in Leipzig Hunderte neue Wohnungen.

Dubrau: „Wir haben in Leipzig Wohnungsnot.“

Leipzig und Dresden sollen mehr Sozialwohnungen erhalten.

Markkleeberg soll Leipzig beim Wohnungsbau entlasten.

Vonovia baut über 500 Sozialwohnungen in Leipzig.

Von Mathias Orbeck

Der Wohnungsmarkt in Leipzig ist angespannt. Mit dem „Bündnis für bezahlbaren Wohnraum“ will Oberbürgermeister Jung nun Immobilienwirtschaft, Mietervertreter, Wissenschaftler und Zivilgesellschaft zusammenbringen.

10.12.2019

Der Winter ist für Obdachlose die härteste Jahreszeit. Der Leipziger Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) hat jetzt 100 Schlafsäcke an den Leipziger Hilfebus gespendet – und ruft die Bevölkerung zu mehr Wachsamkeit auf.

11.12.2019

Der Stadtrat trifft sich am Mittwoch zur Dezember-Tagung. Der wichtigste Punkt, die Debatte um den Nahverkehrsplan, wird aber erneut verschoben.

10.12.2019