Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kommunalwahl Schkeuditz: Linke verliert, FDP gewinnt
Leipzig Wahl Kommunalwahl Schkeuditz: Linke verliert, FDP gewinnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:14 27.05.2019
Erstwähler Martin Hoffmann an der Wahlurne. Quelle: Michael Strohmeyer
Schkeuditz

In Schkeuditz hat sich einiges getan in Sachen Stadtrat: Die Freien Wähler legten nach vorläufigem Ergebnis bei zehn von zwölf ausgezählten Stimmbezirken zu. Sie erreichten 3,4 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren. Damit erhöht sich auch die Sitzanzahl um einen auf jetzt acht Sitze. Die CDU hat dagegen einen Sitz eingebüßt und erhält noch 21 Prozent der Stimmen – 3,1 Prozent weniger als 2014. Am deutlichsten verlieren die Linken – 4,6 Prozent. Sie können noch zwei Sitze für sich verbuchen. Gewonnen haben dagegen die Grünen, sie legten 2,3 Prozent und einen Sitz zu. Auch die FDP ist stärker geworden. Sie hat ihr Ergebnis mehr als verdoppelt. „Wir würden uns wahnsinnig freuen, wenn es so bleiben würde“, sagte Grünen-Stadträtin Evelyn Hütel bei der Stimmenbekanntgabe im Schkeuditzer Rathaus. „Aber wir müssen noch abwarten, bis die endgültigen Zahlen vorliegen.“ Ihr Fraktionschef Oliver Gossel sei sich jedoch sicher, dass das klappt.

Thomas Gründling von den Freien Wählern ist ob des vorläufigen Ergebnisses überrascht. „Wir hoffen natürlich, dass es so bleibt“, sagte er. Er hat selbst zum zweiten Mal kandidiert. Enttäuscht zeigte sich die CDU. „Schade, wenn es so bliebe“, meinte der Stadtvorsitzende Manfred Heumos. „Wir hatten uns ein bis zwei Sitze mehr als bisher erhofft.“ Die Christdemokraten seien traurig, dass sie nicht zulegen konnten. Zufrieden war auch Katja Haase, die Stadtvorsitzende der FDP. „Wir haben unsere Sitze verdoppelt, das ist toll“, meinte sie. „Ich danke allen, die mit ihrem Engagement dazu beigetragen haben.“ OBM Rayk Bergner (CDU) dankte den Wahlhelfern in den Wahllokalen. „Ohne Ihr Engagement wäre ein reibungsloser Ablauf der Wahlen am heutigen Wahltag nicht möglich gewesen“, sagte er. Insgesamt waren in Schkeuditz 22 Stadtratssitze zu vergeben. Alle angetretenden Parteien und Vereinigungen konnten nach vorläufigem Ergebnis in den Stadtrat einziehen.

In der Kernstadt haben 10 291 Bürger eine Wahlbenachrichtigung erhalten, insgesamt waren es 14 767 Wahlberechtigte für den Stadtrat. Das EU-Parlament konnten in Schkeuditz 14 399 Einwohner mitwählen, den Kreistag 14 773. Übrigens: Für den Stadtrat waren 532 EU-Bürger wahlberechtigt, darunter neun Briten.L. Polenz

Von Linda Polenz

Vertreter der bisher im Stadtrat vertretenden Parteien hatten sich zur „Wahlparty“ im Ratskeller des Rathauses zusammengefunden. Nach Auszählung der Europawahl war die Stimmung gedrückt.

27.05.2019

Kurz vor Mitternacht fehlt zwar noch ein Briefwahlbezirk bei der Auszählung, doch der Einzug der AfD in den Gemeinderat stand da schon fest. Auch die Grünen könnten mit einem Sitz wieder im Ortsparlament vertreten sein

11.06.2019

Mehr als 470 000 Leipziger konnten einen neuen Stadtrat und das Europaparlament wählen. Die Beteiligung war so hoch wie lange nicht. Grüne und AfD legten deutlich zu. Noch während der Auszählung kam es im Rathaus zum Eklat: AfD-Anhänger und Gegner der Rechtspopulisten gerieten aneinander; die Polizei musste einschreiten.

27.05.2019