Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
6°/ 4° Regenschauer
Leipzig Wahl Landtagswahl Thüringen
Auch in Weimar demonstrierten am Mittwoch Menschen gegen den mit Stimmen der AfD gewählten neuen Ministerpräsidenten von Thüringen.

Das Ergebnis der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen hat die bundesdeutsche Demokratie erschüttert. Weil sich der FDP-Politiker mit Hilfe der AfD ins Amt heben ließ, wird vielfach von Dammbruch nach Rechts gesprochen. Dabei deuteten sich vorher schon Allianzen im Kleinen an.

06.02.2020

Weitere Meldungen

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) fordert Neuwahlen in Thüringen. Kein politisches Lager in Thüringen habe eine Mehrheit. Der CDU-Politiker betonte zugleich, dass es keine Zusammenarbeit mit der AfD geben könne.

06.02.2020

Gesehen werden - Anzeige aufgeben

Im Online-Service-Center der Leipziger Volkszeitung können Sie Ihre Anzeigen aufgeben - alles online und rund um die Uhr. Um das OSC nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig kostenlos registrieren.

Die Thüringer Landes-CDU hat sich gegen Neuwahlen ausgesprochen, obwohl es aus Gesellschaft und Bundespolitik entsprechende Forderungen gab.

05.02.2020

Der FDP-Politiker Thomas Kemmerich ist am Mittwoch überraschend zum neuen Ministerpräsidenten von Thüringen gewählt worden. Dabei profitierte er von der Unterstützung von AfD und CDU. Der bisherige Amtsinhaber Bodo Ramelow (Linke) war in zwei Wahlgängen zuvor jeweils knapp gescheitert.

05.02.2020

Im kleinen Örtchen Paske am Hohenwarte-Stausee wählten am Sonntag fast zwei Drittel der Wähler die AfD. In Gerstengrund erhielt die Partei von Rechtsaußen Björn Höcke dagegen keine einzige Stimme – der Ort wird dafür mit Freibier belohnt. Wir haben uns die Wahlhochburgen der Parteien genauer angeschaut.

28.10.2019

Am Tag nach der Wahl in Thüringen scheint eine Zusammenarbeit zwischen Linken und CDU nicht mehr unmöglich. „Mir sind stabile Verhältnisse wichtiger für das Land, als dass es nur um parteipolitische Interessen geht“, sagte CDU-Chef Mike Mohring.

28.10.2019

LVZ lesen - Unsere Abo-Angebote

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als E-Paper am Bildschirm oder mit Premium-Inhalten auf LVZ.de: Die Leipziger Volkszeitung bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Die Linken haben die Landtagswahlen im Altenburger Land gewonnen, ein Direktmandat allerdings verfehlt. Bei den Zweitstimmen lagen sie mit 29,6 Prozent vor AfD (28,7) und CDU (21,9). Die CDU verlor erstmals seit dem Mauerfall ein Direktmandat, das Simone Schulze aus Schmölln im Wahlkreis 43 an den Gößnitzer Thomas Rudy (AfD) abtreten muss.

27.10.2019

Tief enttäuscht haben die beiden Direktkandidaten der Grünen, Bernhard Stengele und Nick Purand, auf ihr eigenes und das Abschneiden der Grünen reagiert. Für eine Überraschung sorgte dagegen der Kreischef der Freien Demokraten. Marco Thiele holte in seinem Wahlkreis 13 Prozent und damit mehr als SPD und Grüne.

28.10.2019

Die SPD-Kandidaten im Altenburger Land, Hartmut Schubert und Norman Müller, sind mit ihrem Abschneiden bei der Landtagswahl zufrieden. Allerdings zog der Abwärtstrend im Bund auch sie und das Zweitstimmenergebnis im Kreis nach unten.

27.10.2019

In der Stadt Altenburg haben am Sonntag rund 14 000 Wähler ihre Stimmen abgegeben. Und sich mehrheitlich für Christoph Zippel (CDU) entschieden. Bei den Zweitstimmen hingegen musste die CDU zurückstecken.

27.10.2019