Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
OBM-Wahl in Leipzig Leipziger OBM-Wahl: AfD-Kandidat Neumann kritisiert „rot-grüne Fahrrad-zuerst-Ideologie“
Leipzig Wahl OBM-Wahl in Leipzig Leipziger OBM-Wahl: AfD-Kandidat Neumann kritisiert „rot-grüne Fahrrad-zuerst-Ideologie“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 17.01.2020
AFD-Oberbürgermeisterkandidat Christoph Neumann kritisiert in der Großen Eiche die Verkehrspolitik der rot-rot-grünen Mehrheit im Stadtrat. Quelle: Christian Modla
Leipzig

Im Oberbürgermeisterwahlkampf setzen fast alle Kandidaten auf Unterstützung prominenter Parteifreunde. AfD-Kandidat Christoph Neumann konnte den früheren Parteichef und aktuellen Vorsitzenden der AfD-Bundestagsfraktion Alexander Gauland für sich gewinnen – zumindest in der Theorie. Im soziokulturellen Zentrum „Große Eiche“ in Böhlitz-Ehrenberg sollte Gauland am Freitag vor rund 100 Gästen für die Wahl seines Leipziger Parteifreundes und Fraktionskollegen werben. Daraus wurde jedoch nichts: Ein Unfall auf der A9 nahe Dessau sorgte am Abend für eine Sperrung der Fahrbahn Richtung München. Leidtragender war unter anderem Gauland, der dadurch nicht wie angekündigt nach Leipzig kommen konnte.

Neumann kritisiert „rot-grüne Fahrrad-zuerst-Ideologie“

So wurde der OBM-Kandidat der Star des Abends. In seiner Rede skizzierte Neumann seine wichtigsten Wahlziele. Neben den Punkten Sicherheit und Digitalisierung fokussierte er sich auf die Verkehrspolitik. Kritik übte er dabei an Rot-Rot-Grün. „Ich will nicht einer rot-grünen Fahrrad-zuerst-Ideologie folgen“, sagte Neumann. Stattdessen müsse die Politik die Interessen der Auto- und Radfahrer gleichberechtigt behandeln. Auch dem 365-Euro-Ticket erteilte Neumann eine Absage. Das sei einerseits teuer, andererseits würden vor allem diejenigen davon profitieren, die keine Steuern zahlen, sagte der AfD-Kandidat.

Rund 100 Menschen demonstrieren unter den Augen der Polizei vor der Großen Eiche gegen die AfD. Quelle: Christian Modla

Vor der Großen Eiche demonstrierten derweil rund 100 Menschen gegen die Politik der AfD. Sowohl das Bündnis „Leipzig nimmt Platz“ als auch die linke Plattform Indymedia hatten zu Protestaktionen aufgerufen. Laut eines Polizeisprechers blieb es im Umfeld der Demo ruhig.

Gauland-Auftritt sorgt im Vorfeld für Verwirrungen

Im Vorfeld hatte es Verwirrungen darüber gegeben, ob der Wahlkampfauftritt überhaupt stattfinden kann. Zwischenzeitlich war davon die Rede gewesen, die Stadt habe die Veranstaltung in der Großen Eiche verboten, da in städtischen Gebäuden vor einer Wahl das Neutralitätsgebot herrscht. Stadtsprecher Matthias Hasberg erklärte aber wenig später, dass für das Kulturzentrum in Böhlitz-Ehrenberg eine Ausnahmeregelung gelte.

Lesen Sie auch:

Leipziger OBM-Wahl: AfD-Kandidat sieht „reale Chance“

Was darf eigentlich Leipzigs OBM?

Das LVZ-Wahlforum zur OBM-Wahl in Leipzig in voller Länge.

LVZ-Wahlforum: So bewerben sich Leipzigs OBM-Kandidaten um das Amt

LVZ-Wahlforum: Publikumsfrage – Ist Leipzigs OBM Jung überarbeitet?

LVZ-Wahlforum: Wie steht es um Leipzigs Schulen?

LVZ-Wahlforum: Wer sorgt für preiswerten Wohnraum?

LVZ-Wahlforum: Wie stehen Sie zum 365-Euro-Ticket für Leipzig?

LVZ-Wahlforum: Wie soll der Verkehr in Leipzig künftig rollen?

LVZ-Wahlforum: Kontroverse Diskussion über Silvester-Krawalle am Connewitzer Kreuz bei LVZ-Forum

Acht Kandidaten zur Leipziger Bürgermeisterwahl zugelassen.

So will Burkhard Jung die Leipziger OBM-Wahl im Februar 2020 gewinnen.

Mit 99,3 Prozent nominiert: Leipziger CDU schickt Sebastian Gemkow ins Rennen.

„Nichts für müde Männer“ – Grüne nominieren Krefft für OBM-Wahl.

Leipzigs Linke entscheiden sich für Franziska Riekewald.

Christoph Neumann tritt für die AfD zur Oberbürgermeisterwahl an.

FDP geht mit Marcus Viefeld ins Rennen um den Chefsessel im Rathaus.

Piratin Gabelmann bewirbt sich als Oberbürgermeisterin.

Leipziger Satirepartei schickt OBM-Kandidatin ins Rennen.

Von Marcel Sacha

Beim Neujahrsempfang der Leipziger SPD versammeln sich die Genossen hinter ihrem Kandidaten – und teilen gegen den Gegner aus.

17.01.2020

Am 2. Februar wählen die Leipzigerinnen und Leipziger einen neuen Oberbürgermeister. Gut zwei Wochen vorher zeigt die LVZ-Umfrage, welcher der Kandidaten dabei die besten Chancen hat. LVZ-Chefredakteur Jan Emendörfer kommentiert die Ergebnisse der Erhebung.

17.01.2020

Am 2. Februar wird in Leipzig ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Amtsinhaber Burkhard Jung (SPD) will es noch einmal wissen. Er tritt unter anderem gegen Sebastian Gemkow (CDU), Franziska Riekewald (Linke) und Katharina Krefft (Grüne) an. In einer Exklusiv-Umfrage der Leipziger Volkszeitung hat INSA die Leipziger befragt. Hier die Ergebnisse.

18.01.2020