Menü
Anmelden
Mehr Bilder Foto-Dokumente aus der erfolgreichen Leichtathletik-Geschichte von Regis-Breitingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 09.09.2020

Foto-Dokumente aus der erfolgreichen Leichtathletik-Geschichte von Regis-Breitingen

Sektionsleiter Gerhard Naubert, l., und Übungsleiter Bernd Kipping (r.) 1967 im Regiser Stadion bei der Ehrung von Bernd Schuhknecht (14 Jahre), der seinen eigenen DDR-Rekord im Achtkampf der Schüler A um 268 auf 4455 Punkte verbessert hat.

Quelle: Die Geschichte der Leichtathletik von Regis-Breitingen

Foto aus "Die Geschichte der Leichtathletik von Regis-Breitingen", Band 2, Seite 150: Regiser Mädchen laufen im heimischen Stadion beim Junioren-Länderkampf Polen-Rumänien-DDR 1970 mit zur Siegerehrung ein.

Quelle: Die Geschichte der Leichtathletik von Regis-Breitingen

Foto aus "Die Geschichte der Leichtathletik von Regis-Breitingen", Band 2, Seite 167: Beim DDR-offenen Sportfest 1972 gewinnt Karin Illgen (M.) das Diskuswerfen vor Gabi Hinzmann (l.) und Christine Spielberg. Der Regiser Sektionsleiter Gerhard Naubert ehrt das Spitzentrio mit den Blumenmädchen Petra Lippold (v. l.), Heike Linsenmeyer und Silke Zillmer.

Quelle: Die Geschichte der Leichtathletik von Regis-Breitingen
Bilder

11 Bilder - Studienstart ohne Studis?

Nachrichten

5 Bilder - Halloween-Empfang vorm Weißen Haus

Nachrichten

18 Bilder - So wütet das Unwetter auf Kreta

Nachrichten

3 Bilder - Open Air Berlin während der Pandemie

Mitteldeutschland

6 Bilder - Weltmeisterzug in Meiningen

Mitteldeutschland

6 Bilder - Renaissancefest auf Festung Königstein