Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Tod im Gartenpool: Leiter für hineingefallene Tiere
Tod im Gartenpool: Leiter für hineingefallene Tiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:10 08.02.2017
Achtung Lebensgefahr! Katzen können in den Pool fallen. Ein Brett oder eine Leiter könnten sie dann retten.
Achtung Lebensgefahr! Katzen können in den Pool fallen. Ein Brett oder eine Leiter könnten sie dann retten. Quelle: Soeren Stache
Anzeige
Berlin

Herumstreunende Hunde oder Katzen, aber auch Wildtiere wie Füchse können in einen Gartenpool fallen. Aufgrund der Tiefe des Beckens und glatten Wände können sie nicht mehr hinausklettern. Die Tiere ertrinken dann in dem eiskalten Wasser.

Am besten wäre es dem Tierschutz zuliebe natürlich, den Pool komplett mit einer reißfesten Abdeckung zu versehen. Tina Hölscher, Tierärztin von Aktion Tier in Berlin, rät aber auch dazu, Ausstiegshilfen in den Pool zu legen.

Das kann etwa ein langes Brett sein, deren eine Seite am Beckenrand befestigt wird. Das andere Ende reicht bis auf den Grund des Pools und wird dort beschwert, um den Auftrieb zu verhindern. Das glatte Holz wird am besten mit Textilien wie Handtüchern umwickelt. Daran können sich die Tiere beim Rausklettern festkrallen und hochziehen.

Eine Alternative ist der

Bau von Leitern für die Tiere, die zum Beispiel jeweils in der Nähe einer der beiden Längsseiten in den Pool hineinragen. Dafür wählt die Aktion Tier einen eher flachen Winkel von rund 30 Grad. Die 28 Zentimeter breiten Bretter bekommen Stufen aus Vierkantleisten, die im Abstand von 20 Zentimetern aufgeschraubt werden. Zwischen den Leisten sollte man Frotteehandtücher anbringen.

dpa