Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuell Rezeptidee: Hopseklöße aus Sachsen-Anhalt
Mehr Essen & Trinken Theke Aktuell Rezeptidee: Hopseklöße aus Sachsen-Anhalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 28.11.2019
Das Rezept für die Hopseklöße stammt aus Halle an der Saale. Quelle: Jörg Lehmann/Becker Joest Volk Verlag
Leipzig

Rezepte aus der Heimatküche unserer Großelterngeneration: Nach dem großen Erfolg des Buches „Wir haben einfach gekocht“ hat sich das Autorenteam Jörg Reuter und Manuela Rehn ein zweites Mal auf eine intensive Reise quer durch Deutschland begeben, um mit alten Menschen über die Rezepte ihrer Heimat zu sprechen und diese gemeinsam mit ihnen zu kochen. Dieses Mal wurden die Autoren vor Ort von je einem Spitzenkoch mit Lust an der Region begleitet, um die Geheimnisse der traditionsreichen Gerichte ein für alle Mal für die nächsten Generationen niederzuschreiben und zu bewahren.

„Unser kulinarisches Erbe – Lieblingsrezepte der Generation unserer Großeltern“ ist jedoch mehr als nur eine Rezeptsammlung: Das Buch porträtiert diese Reise und hält die vielen schönen, berührenden Gespräche und Erlebnisse, die die alten Menschen, die Köche und die Autoren miteinander verbinden, fest. Es geht um Neugierde, um Fachsimpeln, um gemeinsame Tradition und um die Lust, Traditionen aufleben zu lassen oder daraus auch etwas ganz Neues entstehen zu lassen. Auch wenn es für manche Menschen einfach nur wunderbar altmodisch klingt, werden gerade die regionalen, saisonalen und traditionsreichen Gerichte mit ihren langen Garzeiten und manchmal fast vergessenen Zutaten in der Spitzengastronomie und in der zeitgemäßen Küche seit vielen Jahren gern nachgekocht, zitiert und variiert.

94 besonders emotional verwurzelte Gerichte wurden für dieses Buch mit den Seniorinnen und Senioren gemeinsam ausgesucht, niedergeschrieben und zubereitet. Ein Rezept stammt aus der Region: Hopseklöße aus Halle/Saale.

Rezept für Hopseklöße

Für 4 Personen, Zubereitungszeit: 30 Minuten + 30 Minuten Garen

Zutaten: 1 kg mehligkochende Kartoffeln, Steinsalz, 120 g Zwiebeln, 200 g Bauchspeck, 100 g Butter, 100 g Weizenmehl (Type 550), 100 g Kartoffelmehl

Zubereitung: Die Kartoffeln schälen und in gut gesalzenem Wasser kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen. Zwiebeln und Speck fein würfeln. Die Butter in einem bauchigen Topf schmelzen. Die Speckwürfel darin auslassen und leicht Farbe nehmen lassen. Die Zwiebelwürfel dazugeben und glasig dünsten, den Topf vom Herd ziehen.

Wenn die Kartoffeln gar sind, das Wasser abgießen und die Kartoffeln offen bei mittlerer Hitze ausdampfen lassen. Die beiden Mehle nun zügig mischen, zu den Kartoffeln geben und den Topf vom Herd nehmen. Mit einem Kartoffelstampfer schnell das Mehl einarbeiten und die Masse weiterbearbeiten, bis die homogen und elastisch ist. Sofort eine 3 cm dicke Rolle formen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Die Stücke mit den Händen zu Kugeln formen, auf die Arbeitsfläche legen und mit dem Daumen von oben eine kleine Mulde eindrücken. Das muss alles sehr schnell geschehen, weil sich der Teig immer schlechter verarbeiten lässt, je mehr Wärme er verliert.

Die Klöße zu Speck und Zwiebeln in den Topf geben, einen Deckel auflegen, Topf und Deckel gut festhalten und in der Luft durchschwenken. Die Hopseklöße sofort servieren.

Mehr Aktuelles aus der Theke

Aktuelle Meldungen aus der Theke, Restaurantempfehlungen, Rezeptideen, Gewinnspiele und vieles mehr gibt es hier.

Von LMG