Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Gold im Depot nur beimischen
Mehr Finanzen Aktuelles Gold im Depot nur beimischen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 22.07.2019
Der Preis für eine Feinunze ist derzeit auf dem höchsten Stand seit 2013. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Frankfurt/Main

In Krisenzeiten setzen manche Anleger auf Gold - als Schutz vor Inflation sowie als Ausgleich. Denn das Edelmetall entwickelt sich in bestimmten Marktphasen in der Regel entgegengesetzt zu Aktien oder Anleihen.

Darauf weist die Aktion "Finanzwissen für alle" der Fondsgesellschaften hin. Gold eignet sich aber nur als Beimischung im Depot. Denn es wirft keine Zinsen oder Dividenden ab. Anleger profitieren also nur, wenn der

Goldpreis steigt. Dieser liegt derzeit auf dem

höchsten Stand seit 2013 - bei mehr als 1400 Dollar für eine Feinunze (Stand: 18.07.19).

Wollen Anleger in das Edelmetall investieren, haben sie unterschiedliche Möglichkeiten: Sie können Goldbarren oder Goldmünzen kaufen und ins Bankschließfach legen oder börsengehandelte Geldanlagen erwerben.

dpa

Im Wald bewegt sich jeder auf eigene Gefahr. Das gilt auch dann, wenn man mit einem Fahrrad die Waldwege benutzt. Wer das Terrain dort nicht einsehen kann, sollte im Zweifel lieber absteigen.

22.07.2019

Wie hoch fällt das Zusatzplus im Alter aus? Die Zinsflaute an den Kapitalmärkten verheißt Lebensversicherungskunden wenig Erfreuliches.

19.07.2019

Können Eltern auch für ihren erwachsenen Nachwuchs Kindergeld beziehen? Das kommt auf die Umstände an. Der Bundesfinanzhof in München hat sich mit zwei Fällen näher beschäftigt.

18.07.2019