Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Arm nach dem Blutabnehmen nicht mehr belasten
Mehr Gesundheit Aktuelles Arm nach dem Blutabnehmen nicht mehr belasten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 15.03.2018
Nach dem Blutabnehmen gilt: Fest auf die Einstichstelle drücken - so vermeidet man einen blauen Fleck. Außerdem sollte man dem Arm an dem Tag Ruhe gönnen. Quelle: Kai Remmers
Frankfurt/Main

Nach der Blutabnahme kann die Einstichstelle blau werden. Damit es nicht dazu kommt, sollte unbedingt eine Weile fest auf die Stelle gedrückt werden.

"So fließt kein Blut hinein", erläutert Eberhard Weck vom DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen. Der Spendearm sollte an dem Tag außerdem nicht mehr belastet werden, rät er. "Das betrifft alle körperlich anstrengenden Tätigkeiten." Denn dadurch wird die Stelle des Einstiches stärker durchblutet und kann anschwellen.

Nach Blutspenden sollte man noch einige Minuten ruhen, damit der Kreislauf stabil bleibt. Wer zu schnell von der Liege aufsteht, dem kann schwindelig werden. Vorher genug essen und trinken ist der beste Weg, um Schwindelgefühle zu vermeiden, erklärt Weck.

Weil bei der Blutspende im Normalfall ein halber Liter Blut entnommen wird, sind - unabhängig vom Schonen der Einstichstelle - Sport und Sauna am gleichen Tag nicht empfehlenswert. Grund ist der Verlust an Flüssigkeit, den der Körper nur langsam ausgleicht. Auch Alkohol ist nach der Spende keine gute Idee. "Der wirkt dann stärker als sonst."

dpa

Menschenmengen, geschlossene Räume, U-Bahn: Es gibt Menschen, die in diesen Situationen furchtbare Angst haben. Im schlimmsten Fall trauen sich Betroffene nicht mehr aus dem Haus. Eine Therapie kann oft helfen.

07.12.2015

Zwar treten die wichtigsten Änderungen des zweiten Pflegestärkungsgesetz erst 2017 in Kraft. Dennoch gibt es bereits 2016 Neuerungen, die Pflegebedürftige und Angehörige beachten sollten.

04.12.2015

Schon wieder nachts aufgewacht und dann wach gelegen: Erholsam war die Nacht mal wieder nicht. Mit ein paar Tipps fällt das Ein- und Durchschlafen leichter.

03.12.2015