Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Herzzentrum Leipzig Impfungen auch für Herzkranke empfohlen
Mehr Gesundheit Herzzentrum Leipzig

Impfungen auch für Herzkranke

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Herzzentrum Leipzig - Ein Special im Kundenauftrag
08:00 16.04.2021
Prof. Dr. Gerhard Hindricks, Ärztlicher Direktor des Herzzentrums Leipzig.
Prof. Dr. Gerhard Hindricks, Ärztlicher Direktor des Herzzentrums Leipzig. Quelle: Christian Hüller
Leipzig

Prof. Dr. Gerhard Hindricks, Ärztlicher Direktor des Herzzentrums Leipzig und Leitender Arzt der Abteilung für Rhythmologie, spricht im Kurzinterview über die ­Corona-Pandemie und die ­Sicherheit in Krankenhäusern.

Wie hoch ist die Gefahr sich im Krankenhaus mit dem Coronavirus zu infizieren?

Insgesamt ist die Gefahr überschaubar gering. Wir haben in den letzten Wochen und Monaten Schutzmechanismen entwickelt, um eine Übertragung so unwahrscheinlich wie möglich zu machen, auch wenn es ehrlicherweise nirgendwo ein Null­risiko gibt. Gerade in dringenden Fällen sollte man auf jeden Fall ins Krankenhaus gehen.

Welche Maßnahmen werden im Herzzentrum für die Patientensicherheit getroffen?

Alles beginnt mit einer intensiven Befragung auf möglichen Kontakt mit dem Coronavirus. Dann werden alle Patienten und auch Besucher einem Antigenschnelltest unterzogen, der mit über 90-prozentiger Wahrscheinlichkeit feststellt, ob eine Infektionsgefahr besteht. Zusätzlich machen alle stationären Patienten einen Covid-PCR-Test. Das ist das genaueste und sicherste Verfahren, um auch eine niedrigschwellige Infektion entdecken zu können.

Herzzentrum Leipzig

Mehr News und Infos aus dem Herzzentrum Leipzig lesen Sie hier!

Empfehlen Sie auch Herz­kranken die Corona-Impfung?

Ich setze sehr, sehr große Hoffnungen in das Impfen. Gerade für ältere Menschen oder solche mit einem erhöhten Risiko, einen schweren oder schwersten Verlauf zu erleiden. Dazu gehören auch die Herzpatientinnen und -patienten. Auch für sie muss und kann die Impfung nachhaltig und ohne Einschränkungen empfohlen werden.

Von PR/LMG