Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lifestyle Nach der Haarseife Apfelessig verwenden
Mehr Lifestyle Nach der Haarseife Apfelessig verwenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 09.04.2019
Apfelessig ist eine umweltschonende Alternative zu handelsüblichen Haarspülungen. Quelle: Andrea Warnecke
Berlin

Haarseife schont die Umwelt. Ein regelmäßiger Einsatz kann das Haar aber austrocknen. Oft bleibt ein seifiger Film zurück. Dagegen hilft Apfelessig. Denn er macht die Haare weich und geschmeidig. Darauf macht der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) aufmerksam.

So funktioniert es: Nach dem Einreiben und Aufschäumen der Haarseife, wäscht man diese wieder gründlich mit Wasser aus. Danach gießt man einen Liter Wasser, mit einem Schuss Apfelessig gemischt, über die Haare. So lassen sich Seifenablagerungen gut entfernen. Wer will, kann dann mit klarem Wasser nachspülen.

Die Mischung ersetzt Pflegespülungen. Das Ganze schont zudem den Geldbeutel und die Umwelt. Apfelessig in Glasflaschen sowie Haarseife ohne Plastikverpackung eignen sich für alle, die auf die Plastiktube und auf Mikroplastik als Inhaltsstoff verzichten wollen. Es gibt die Haarseife etwa in Bio- und Unverpackt-Läden sowie in Drogeriemärkten.

dpa

Für einen glatteren Teint und mehr Widerstandsfähigkeit sollten auch Männer ihre Gesichtshaut täglich pflegen. Nur brauchen sie dafür andere Produkte als Frauen. Warum ist das so? Und wie sieht die richtige Pflege aus?

05.04.2019

Vor allem im ländlichen Raum gehen klassischen Chören die Mitglieder aus. Doch Singen ist nach wie vor beliebt: Das zeigt sich am Zulauf, den freie Singgruppen haben. Ein Beispiel ist das "Rudelsingen".

03.04.2019

Es müssen nicht Rüschenkleid und edler Anzug sein: Oftmals können für Erstkommunion, Firmung und Konfirmation legere Outfits getragen werden, die mit Accessoires aufgewertet werden. Oder man setzt auf die Zweitverwertung der Festtagskleidung für andere Anlässe.

01.04.2019