Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lifestyle Unterwäsche: Worauf es beim BH wirklich ankommt
Mehr Lifestyle

Unterwäsche: Worauf es beim BH wirklich ankommt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 01.11.2021
Ein gut sitzendes Unterbrustband ist ein wichtiger Aspekt bei der BH-Auswahl.
Ein gut sitzendes Unterbrustband ist ein wichtiger Aspekt bei der BH-Auswahl. Quelle: Christin Klose/dpa-tmn
Anzeige
Baierbrunn

Im Idealfall stützt er die Brust, sitzt gut und ist bequem zu tragen. Allerdings sieht die Realität bei BHs oft anders aus. "Mehr als die Hälfte meiner Patientinnen trägt einen eher schlecht sitzenden BH", sagt die Gynäkologin Friederike Hagemann aus München in der Zeitschrift "Apotheken Umschau" (Ausgabe A11/2021).

Die Probleme können vielfältig sein: Zu schmale Träger, die in die Haut einschneiden. Zu kleine Körbchen, weshalb die Brüste an der Seite oder oben regelrecht heraus quellen. Oder ein falsch sitzendes Unterbrustband, das den BH ständig verrutschen lässt.

Was hilft? Die Aufzählung gerade gibt schon die nötigen Hinweise. Im Detail sind bei der Auswahl des BHs vor allem drei Aspekte wichtig:

1. Den Hauptteil des Gewichts der Brüste trägt dem Bericht zufolge das Unterbrustband. Es sollte weder zu locker noch zu eng sitzen. Idealerweise führt es in einer gleichmäßigen Linie um den Brustkorb herum - ist es am Rücken hochgezogen oder hängt es schlaff nach unten, ist das ein schlechtes Zeichen.

2. Es ist unangenehm, wenn die Träger in die Haut einschneiden, und nervig, wenn sie ständig herunterrutschen. Beides sollte nicht passieren. Wichtig ist außerdem die richtige Justierung: Brüste sind oft unterschiedlich groß, weshalb die Träger jeweils darauf angepasst werden sollten. Bei großen Brüsten sollten die Träger breiter sein - das sorgt für besseren Halt.

3. Bei den Körbchen gilt: Wählt man sie zu klein, drückt es die Brust heraus und der Bügel schneidet ein. Autsch! Die Körbchen sollten die Brust stattdessen gut umschließen. Die Bügel schließen mit den Brüsten ab. Tipp: Sind die Brüste unterschiedlich groß, sollte man den BH mit den größeren Körbchen wählen. Ist der Größenunterschied sehr groß, können spezielle Einlagen für die Körbchen das ausgleichen und den Unterschied damit auch optisch etwas kaschieren.

Bei der BH-Größe werden der Unterbrustumfang und die Körbchengröße angegeben, zum Beispiel 75A oder 80C. Sie allein liefert jedoch aus Expertinnensicht keinen sicheren Hinweis, ob ein BH gut passen wird. "Sie basiert auf einfachen Längenmaßen, die keinen Rückschluss auf die tatsächliche Brustform oder das Volumen zulassen", sagt die Bekleidungsingenieurin Simone Morlock in der "Apotheken Umschau". Umso wichtiger ist das Anprobieren und Austesten des BHs.

© dpa-infocom, dpa:211029-99-790991/2

dpa