Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Canon bringt günstigere Vollformat-Systemkamera
Mehr Multimedia Aktuelles Canon bringt günstigere Vollformat-Systemkamera
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 15.02.2019
Im Kit mit dem Universalobjketiv RF 24-105mm kostet die EOS RP 2500 Euro. Das Gehäuse allein ist für 1500 Euro zu haben. In jedem Fall legt Canon einen Mount-Adpapter (EF-EOS R) bei. Quelle: Canon/dpa-tmn
Krefeld

Canon stellt seiner spiegellosen Vollformat-Systemkamera EOS R ein kleineres Schwestermodell zur Seite. Die neue EOS RP kommt ebenfalls mit RF-Bajonett, kostet 1500 Euro (Gehäusepreis), ist 1000 Euro günstiger als die EOS R und leichter.

Ohne Objektiv, aber mit Akku und Speicherkarte wiegt die EOS RP mit ihrem Gehäuse aus Magnesiumlegierung 485 Gramm. Ihr CMOS-Sensor löst mit 26,2 Megapixeln (MP) auf. Seine Empfindlichkeit liegt bei ISO 40.000, dieser Wert ist aber bis 102.400 erweiterbar.

Zum Scharfstellen braucht der Autofokus im besten Fall nur 0,05 Sekunden (Ein-Punkt-Messung). Für die Bildkontrolle steht neben dem elektronischen Sucher (2,36 MP) ein dreh- und schwenkbares Touchscreen-Display mit siebeneinhalb Zentimetern Diagonale. Fünf Fotos pro Sekunde soll die EOS RP in Serie schießen können, mit Autofokus immer noch vier - vorausgesetzt eine schnelle UHS-II-Speicherkarte steckt im Schacht.

Die Aufnahme von 4K-Videos ist mit bis zu 25 Bildern pro Sekunde möglich, die von Full-HD-Filmen mit bis zu 60 Bildern. Wer bereits andere Canon-Optiken besitzt, kann diese über einen Adapter (EF-EOS R) weiternutzen, den der Hersteller mitliefert. Verkaufsstart soll Ende Februar sein.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stiftung Warentest warnt vor Fake-Bewertungen. Unseriöse Verkaufsportale bewerben dreist giftige Schrottprodukte mit falschen Auszeichnungen.

15.02.2019

Der Markt der Streamingangebote ist hart umkämpft. Amazon und Netflix heißen bis jetzt die Platzhirsche. Nun will sich auch Apple mit einem eigenen Streamingdienst im Wettbewerb behaupten.

14.02.2019

Das Ende des Internets in seiner heutigen Form - davor warnen Kritiker der EU-Urheberrechtsreform. Warum ist das Vorhaben so umstritten?

14.02.2019