Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Echte Mobilfunk-Datenflatrate von Freenet für 30 Euro
Mehr Multimedia Aktuelles Echte Mobilfunk-Datenflatrate von Freenet für 30 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 06.05.2019
Alles läuft über die App, der Kundendienst ist nur per Whatsapp erreichbar: Das Angebot Freenet Funk ist auch beim Service radikal aufs Smartphone ausgerichtet. Quelle: Freenet/dpa-tmn
Hamburg

Freenet bietet jetzt eine LTE-Mobilfunk-Flatrate ohne Drosselung der Geschwindigkeit bei der Datennutzung an. Sie heißt Freenet Funk, nutzt das Telefónica-Netz, kostet rund 30 Euro im Monat, ist nur per App buchbar und muss mit Paypal bezahlt werden, wie Freenet mitteilt.

Neben unbegrenztem Highspeed-Datenvolumen (bis zu 225 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download) sind auch Telefon- und SMS-Flatrates eingeschlossen. Die "Nutzung im und ins Ausland ist aktuell noch nicht möglich", der Kundenservice läuft über Whatsapp.

Ungewöhnlich ist die tageweise Abrechnung: Es werden immer 99 Cent am Folgetag der Nutzung fällig. Freenet Funk ist den Angaben zufolge täglich kündbar und kann bei Bedarf tageweise pausiert werden, maximal aber 14 Tage lang. Dann ist wieder mindestens ein Nutzungstag nötig. Der Datenbestandteil des Tarifs kann flexibel von der Flatrate auf 1 Gigabyte (GB) Highspeed-Datenvolumen pro Tag geändert werden. Damit sinkt der Preis auf 69 Cent am Tag oder gut 20 Euro im Monat.

Vergleichbare Flatrate-Angebote - allerdings mit Zweijahresverträgen und voller Auslandsnutzung - hatten bislang nur die Netzbetreiber: Telefónica ("O2 Free Unlimited" mit bis zu 225 Mbit/s) für 60 Euro im Monat sowie die Telekom ("Magenta Mobil XL" mit bis zu 300 Mbit/s) und Vodafone ("Red XL" mit bis zu 500 Mbit/s) für jeweils 80 Euro.

dpa

Es muss nur ein etwas Schweiß oder Schmutz am Finger sein und es dauert ewig, bis sich das Handy endlich per Fingerabdruck entsperren lässt. Mit ein paar Tricks lässt sich das Verfahren aber beschleunigen.

03.05.2019

Immer mehr Menschen bestellen Waren online. Dabei machen sie auch die eine oder andere negative Erfahrung. Eine Umfrage zeigt, was Onlineshopper am meisten nervt.

03.05.2019

Von einem EU-Land in ein anderes zu telefonieren, kann teuer werden. Vor allem mit dem Handy. Hierfür werden bis zu 1,99 Euro pro Minute verlangt. Das wird sich bald ändern.

02.05.2019