Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Neues iOS 11.4 mit Multiroom und Nachrichten in iCloud
Mehr Multimedia Aktuelles Neues iOS 11.4 mit Multiroom und Nachrichten in iCloud
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 30.05.2018
Mit iOS 11.4 stellt Apple zwei neue Funktionen bereit: Möglich sind nun das Synchronisieren von Nachrichten per iCloud und drahtloses Musik-Streamen auf mehrere Lautsprecher. Quelle: Ralf Hirschberger
Cupertino

Apple hat das Betriebssystem iOS 11.4 für iPad, iPod touch und iPhones veröffentlicht. Das Unternehmen bietet seinen Kunden mit der neuen Software-Version zwei lange aufgeschobene Funktionen.

Nutzer können nun Nachrichten auch über die iCloud synchronisieren und mit dem neuen Übertragungsstandard AirPlay 2 Multiroom-Audio über iOS-Geräte abspielen. Dazu bietet iOS 11.4 nicht näher spezifizierte Stabilitäts- und Sicherheitsverbesserungen.

Besonders die Möglichkeit zum Synchronisieren der Nachrichten aus iMessage über Apples iCloud ist interessant. Dabei werden wahlweise alle iMessages oder SMS auf Apples Servern gespeichert und ältere Nachrichten nur bei Bedarf abgerufen. So wird lokaler Speicherplatz gespart - besonders iPhones mit kleiner Speicherkapazität profitieren davon. Wer mehrere iOS-Geräte nutzt, kann nun auch besser seine Nachrichten aktuell halten, ohne sie ständig doppelt zu erhalten.

Ein weiterer Pluspunkt: Die in der iCloud gespeicherten Nachrichten sind laut einem Bericht von "

Mac & i" so verschlüsselt, dass nur Nutzer und nicht Apple oder Dritte darauf zugreifen können.

Mit AirPlay 2 sollenb iOS-Nutzer künftig auch Musik auf mehreren Geräten zugleich abspielen können, statt wie bisher nur auf einem Gerät - entsprechend kompatible Lautsprecher vorausgesetzt. Zur Einführung des Standards listet Apple unter anderem Modelle von Bang & Olufsen, Denon, Libratone, Marantz, Naim, Bose, Devialet, Bowers & Wilkins und

Sonos als AirPlay-2-tauglich. Die Unterstützung ist allerdings erst angekündigt und noch nicht vorhanden. Der hauseigene Homepod beherrscht bereits AirPlay 2. Ein "Works with Apple AirPlay"-Logo soll Käufern anzeigen, ob ein

Gerät kompatibel ist.

Das Update kann über die Einstellungen unter "Allgemein" und "Softwareupdate" heruntergeladen werden und ist rund 340 Megabyte groß. Alternativ lässt es sich auch über die Verwaltungssoftware iTunes herunterladen, wenn das iOS-Gerät per USB-Kabel mit dem Computer verbunden ist.

dpa

Ursprünglich wollte Apple seinen vernetzten Lautsprecher HomePod bereits im vergangenen Jahr veröffentlichen. Doch die Entwicklung verzögerte sich, und das Gerät konnte erst in diesem Februar auf den US-Markt gebracht werden. Nun kommt der HomePod auch nach Deutschland.

30.05.2018

Günstig lohnt nicht immer - das gilt auch beim Kauf eines Smartphones. Einsteiger- oder Mittelklasse-Modelle schonen zwar den Geldbeutel, laufen oft aber nur für kurze Zeit sicher und voll funktionsfähig. Käufer sollten sich daher über künftige Updates informieren.

29.05.2018

Nutzer alter iPhones, bei denen wegen eines schwachen Akkus die Leistung gedrosselt wurde, bekommen eine Entschädigung. Denn Apple beteiligt sich an den Kosten für den durchgeführten Akkutausch.

29.05.2018