Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Podcasts hören und clever verwalten mit Antennapod
Mehr Multimedia Aktuelles Podcasts hören und clever verwalten mit Antennapod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:14 15.10.2019
Aufgeräumt und nützlich kommt Antennapod daher. Quelle: Robert Günther/dpa-tmn
Berlin

Spannend, interessant oder unterhaltsam: Für jede Stimmung und jedes Thema gibt es den passenden Podcast. Mit der kostenlosen Android-App

Antennapod haben Nutzer Zugriff auf Unmengen freier, aber auch kostenpflichtiger Inhalte und können diese darüber hinaus clever organisieren.

Die sowohl im

Play- als auch im

F-Droid-Store verfügbare App ist Abspiel- und Verwaltungs-App zugleich: Podcasts lassen sich in der Anwendung suchen. Und wer einen ganz bestimmtes Angebot Kopf hat, kann es in der App leicht über die Eingabe der Internetadresse des Anbieters hinzufügen. Importieren lassen sich Feeds außerdem über die Verzeichnisse von iTunes und gPodder.net, über OPML-Dateien sowie über RSS- und Atom-Links.

Ist ein Podcast hinzufügt, stehen verfügbare Episoden zum Download bereit. Standardmäßig wird dieser nur über WLAN gestartet. Möchte man auch mobile Daten dafür nutzen, fragt die App dafür vorher die Erlaubnis ab. Heruntergeladene Folgen landen in der Abspielliste, die sich nach eigenen Wünschen sortieren lässt - etwa alphabetisch, nach Datum oder nach Länge der Folgen.

Nutzer können die Einstellungen an vielen Stellen verfeinern: So lässt sich etwa der Speicherplatz effektiv verwalten, indem die App zum Beispiel einmal wiedergebene Episoden automatisch löscht. Wer Inhalte nicht herunterladen möchte, kann sie auch streamen. Die Open-Source-App ist kostenlos sowie werbe- und trackerfrei.

dpa

Was Kinder spielen und wie lange, sollten Eltern genau im Blick behalten. Dabei helfen ihnen nun neue Xbox-One-Funktionen, die nicht nur auf der Konsole zur Verfügung stehen.

14.10.2019

Für satten Klang beim Filme schauen müssen nicht zwingend mehrere Boxen im Raum stehen. Die Alternative heißt - Soundbars.

10.10.2019

Oft genügt es schon, ein Werbebanner im Handydisplay nur versehentlich zu berühren, um sich ein ungewolltes Handyabo für Spiele oder Klingeltöne einzuhandeln. Das soll sich nun ändern.

10.10.2019