Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Samsung kündigt erstes 5G-Smartphone für Juni an
Mehr Multimedia Aktuelles Samsung kündigt erstes 5G-Smartphone für Juni an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 15.05.2019
Samsung bringt das Galaxy S10 in der 5G-Version bald auch in Deutschland heraus. Quelle: Andrej Sokolow/dpa-tmn
Schwalbach

Samsung will ein erstes Smartphone mit Unterstützung des schnellen Mobilfunkstandard 5G noch im Juni in Europa auf den Markt bringen. In Deutschland werde das Modell Galaxy S10 in der 5G-Version zunächst über die Deutsche Telekom und Vodafone verfügbar sein, kündigte das Unternehmen an.

Einen genauen Stichtag nannte das Unternehmen nicht. Bislang gibt es noch keine kommerziell verfügbaren 5G-Netze in Deutschland. Die Auktion der Frequenzen für den neuen Standard ist noch nicht abgeschlossen. Neben den etablierten Providern Telekom, Vodafone und Telefónica bietet auch der Neueinsteiger 1und1 Drillisch um die Frequenzen.

Das neue Galaxy S10 5G soll unter anderem ein 6,7 Zoll großes Amoled-Display, eine leistungsfähige Kamera und einen besonders großen Akku haben. Neben Deutschland will Samsung das Gerät auch in Frankreich, Italien, der Schweiz und Großbritannien auf den Markt bringen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Telefonieren wird immer mobiler. Im vergangenen Jahr haben die Bundesbürger erstmals mehr vom Handy als vom Festnetztelefon angerufen. Für die schnelle Kurznachricht per SMS wird das Handy aber kaum noch genutzt.

15.05.2019

Bislang machte Smartphone-Hersteller OnePlus Jagd auf die Spitzenmodelle der großen Marken - zu Kampfpreisen. Mit dem OnePlus 7 Pro legen die Chinesen nun ein eigenes Spitzenmodell vor, das über bisherige Eigenentwicklungen und Preisgrenzen hinausgeht.

15.05.2019

Den Törn schon zu Hause planen, Seewetter und Wind im Auge behalten oder andere Schiffe spotten: Für all das und mehr gibt es Apps, die Bootsführern, Seglern oder Surfen das Leben leichter machen können - und es ihnen im Notfall sogar retten.

14.05.2019