Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Computer-Tipp Router-Tarnung prüfen und verbessern
Mehr Multimedia Computer-Tipp Router-Tarnung prüfen und verbessern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 09.05.2019
Mit einem Portscan kann man ermitteln, wie anfällig ein Router für Angriffe ist. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
Berlin

Offen wie ein Scheunentor oder verschwiegen wie ein Grab? Wer wissen möchte, ob sein Router und das darauf laufende Firewallprogramm das Heimnetzwerk gut gegen mögliche Angreifer abschirmen, sollte einen sogenannten

Portscan starten.

Dieser gibt Aufschluss darüber, wie sichtbar oder unsichtbar der Router im Internet ist. Zuvor sollte man aber in den Einstellungen noch den Tarnmodus aktivieren. Falls verfügbar, trägt er Bezeichnungen wie Stealth-Modus oder ICMP-Filter.

Um dann zu prüfen, ob noch Ports oder Dienste im Heimnetzwerk aus dem Internet heraus erreichbar sind, startet man einen Portscan - wie etwa den Netzwerkcheck von "Heise Security".

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Windows-10-Update setzt optisch neue Akzente. Nutzer bekommen die Wahl zwischen zwei ziemlich ungewöhnlichen Hintergrundfarben. Was ändert sich noch?

02.05.2019

Mit einem neuen Update behebt Google etliche Schwachstellen im Browser Chrome. Nutzern wird geraten, das Update schnellstmöglich zu installieren.

29.04.2019

Nach einer Überarbeitung verspricht der Webbrowser Opera mehr Datenschutz. Weitere Funktionen sind ebenfalls hinzukommen. Erleichtert werden jetzt etwa blockchain-basierte Zahlungen. Was ist noch neu?

25.04.2019