Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Computer-Tipp Wichtige Windows-Systemdateien wiederherstellen
Mehr Multimedia Computer-Tipp Wichtige Windows-Systemdateien wiederherstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:55 07.02.2019
Mit einem Überprüfungsprogramm lassen sich gelöschte Windows-Systemdateien wiederherstellen. Quelle: Ted S. Warren/AP
Berlin

Hat Computernutzer einmal der Löscheifer gepackt, gibt es manchmal kein Halten mehr. Statt nur alter Dokumente, Fotos und Videos oder temporärer Dateien geraten manchmal auch wichtige Systemdateien unter die Räder, die der Anwender nicht als solche identifiziert hat.

Sollte

Windows nach einer Löschaktion zicken, abstürzen, oder stehen bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung, kann man versuchen, das Betriebssystem mit dem bordeigenen Überprüfungsprogramm zu reparieren.

Dieses Programm sucht nach Systemdateien und ersetzt automatisch defekte oder fehlende Systemdateien. Um das Programm zu starten, gibt man ins Windows-Suchfeld "cmd" (ohne An- und Abführungszeichen) ein, drückt die Eingabetaste, drückt dann die Tastenkombination Steuerung, Hochstell- und Eingabetaste, klickt auf "Ja", gibt "sfc /scannow" (Leerzeichen beachten) ein und drückt dann wieder die Eingabetaste.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mobil Videos oder Filme zu streamen, verbraucht schnell das Datenvolumen. Doch wer möchte, dass der Vorrat länger reicht, kann zu einem einfachen Trick greifen und die Auflösung verringern.

01.02.2019

Hacker und Schadsoftware haben es schwerer, wenn Windows nur auf bestimmte Programme zugreifen darf. Aber wie kann man diese Funktion auch in der Windows Home-Edition einstellen?

31.01.2019

Der VLC Media Player ist ein beliebtes Abspiel-Programm für Audio- und Videodateien diverser Formate. Für Nutzer steht jetzt ein wichtiges Update zur Verfügung, mit dem eine Sicherheitslücke geschlossen wird.

25.01.2019