Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Herzenssache: Print4kids lädt zum Nähen für Frühchen und Sternchen
Mehr Schlingel & Familie Aktuelles Herzenssache: Print4kids lädt zum Nähen für Frühchen und Sternchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 23.04.2019
Sandra Geisler (re.), Geschäftsführerin vom Atelier Print4Kids, engagiert sich mit fleißigen Helfern für den Berliner Verein Herzenssache. Quelle: Print4Kids

Farbenfrohe Sachen, die aussehen, als wären sie für Puppen gemacht. Doch gedacht ist diese winzige Garderobe für Frühchen und Sternchen: also für Babys, die vor der 36. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen, und Kinder, die bereits vor, während oder kurz nach ihrer Geburt den Kampf um ihr Leben verloren haben.

Oft sind die Kleinsten der Kleinen so zierlich, dass es im herkömmlichen Handel nichts zum Anziehen für sie gibt.

Deshalb macht sich der karitative Berliner Verein Herzenssache „Nähen für Sternchen und Frühchen“ stark für die Winzlinge. Seine Mitglieder nähen, stricken und häkeln ehrenamtlich für die Kinder.

Termin: Nähen für Frühchen und Sternchen

Print4kids lädt am Sonntag, 5. Mai 2019, zum Nähen für Frühchen und Sternchen ein.

Ort: Print4kids Atelier, Kregelstr. 6, 04317 Leipzig (gegenüber der Alten Messe) - bei schönem Wetter im Freien
Wann: 11 bis 15 Uhr

Wer helfen möchte, ist gern willkommen. Wer nicht selbst nähen kann, kann beim Zuschnitt der Schnittteile helfen.

Nähmaschinen gibt es einige vor Ort, Nähutensilien und Stoffe natürlich auch.

Was 2015 in Berlin begann, ist zur Herzenssache für viele Unterstützerinnen geworden. Bundesweit werden regelmäßig Nähtreffs veranstaltet. 80 Kliniken im ganzen Land werden mit Handarbeiten von über 900 Helferinnen versorgt.

In Leipzig engagiert sich Sandra Geisler, Geschäftsführerin vom Atelier Print4Kids, für die Kleinsten der Kleinen. In der Kregelstraße 6, wo sonst Nähkurse für Kinder und Erwachsene stattfinden, Schnittmuster entstehen oder Stoffe designt werden, kommen nun regelmäßig Interessierte zusammen, um die wohltätige Aktion zu unterstützen.

Dafür öffnet die 34-Jährige nicht nur ihre Atelier-Räume und stellt kostenlos Nähmaschinen bereit, sondern spendet auch Stoffe und notwendige Materialien.

Vor drei Jahren ist die Mediengestalterin auf den noch jungen Berliner Verein aufmerksam geworden: „Er hatte noch keine eigenen Nähmaschinen. Deshalb spendete ich 500 Euro, damit eine vereinseigene Overlock angeschafft werden konnte“, erzählt Sandra.

Fleißige Helfer treffen sich bei Print4Kids, um Kleidung für die Kleinsten der Kleinen zu nähen. Quelle: Print4Kids

„Ich freue mich sehr, dass ich etwas Gutes tun kann. Wir sind in der glücklichen Lage, dass unser Sohn gesund zur Welt gekommen ist. Dafür bin ich sehr dankbar! Und ich bin mir bewusst, dass nicht jeder dieses Glück hat, dass manche Eltern mit ihren Kindern einen sehr, sehr schweren Start erleben. Diesen Eltern und Familien möchten ich und das Team von Print4Kids gern helfen“, betont Sandra. „Denn schließlich heißen wir nicht umsonst Print4Kids. Hier in Leipzig sind wir die einzigen Helferinnen für den Berliner Verein. Dadurch können wir unserer Region direkt etwas zurückgeben. Mit wertvollen Tipps zum richtigen Schnitt der Garderobe unterstützt uns auch eine Kinderkrankenschwester. Aktuell betreuen wir das Leipziger Uniklinikum. Doch dabei soll es nicht bleiben. Bei Bedarf unterstützen wir gern weitere Kliniken. Sprecht uns an!“

Wie wichtig die Arbeit der Herzenssache-Helferinnen ist, merken die Leipzigerinnen immer wieder. „Eltern schöpfen etwas Freude in der Trauer um ihr Sternenkind, weil es nicht ohne Kleidung beerdigt werden muss. Die Krankenschwestern sind gerührt, wenn sie Sachen für die zu früh geborenen Winzlinge aussuchen. Momente der Dankbarkeit, die uns immer wieder bewegen. Dafür engagieren wir uns bei dem Herzenssache-Projekt.“

Auch in den kommenden Monaten werden Nähtreffs für Frühchen veranstaltet. Bereits am 5. Mai surren in der Kregelstraße wieder die Nähmaschinen, bei schönen Wetter unter freiem Himmel. Dann sollen erstmals Taufkleider im Miniatur-Format aus einem gespendeten Brautkleid hergestellt werden.

Sandra Geisler: „Wir freuen uns über alle, die kommen und das Herzenssache-Projekt unterstützen.“

Von Ingrid Hildebrandt

Von A wie Ausflugstipps zu Ostern bis Z wie Zoff unter Geschwistern: Der neue Schlingel steckt wieder voller interessanter und nützlicher Themen für Familien in Leipzig und der Region. Die April-Ausgabe des LVZ-Familienmagazins ist ab Montag erhältlich.

24.04.2019

Zu Ostern werden in ganz Deutschland, vor allem in den ländlichen Gegenden, traditionell Osterfeuer entfacht. Wer den jahrhundertealten Brauch germanisch-heidnischen Ursprungs auch einmal live erleben möchte, hat in und um Leipzig ausgiebig Gelegenheit dazu.

26.04.2019

Die besten Apps für Familien: Hier finden Sie sinnvolle und praktische Apps für Kinder und Eltern, die wir empfehlen können. Ob Familienkalender, Fernsehsendungen oder Toilettensuche - wir stellen einige nützliche Apps für iOS und Android vor. 

25.04.2019