Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Für Kinder Gegen Langeweile: Lesetipps für Kinder
Mehr Schlingel & Familie Für Kinder Gegen Langeweile: Lesetipps für Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 18.03.2020
Eines der besten Mittel gegen Langeweile: Bücher! Quelle: Michael Gaida / Pixabay
Anzeige

Die Drachenreiter

„Lucy starrte auf das Orakel. Das Lächeln verschwand, und ihre Miene versteinerte.“ Im dritten Band der Reihe „Die geheime Drachenschule“ müssen Lucy, Henry und ihre Drachenreiterfreunde mehr denn je zusammenhalten, denn der Drachenschule stehen stürmische Zeiten bevor. Wird der junge Drache Anonymus noch rechtzeitig einen Reiter finden, um das Feuer seines Clans entfachen zu können? Lucy befragt heimlich das Drachenorakel. Doch die Prophezeiung versetzt sie in Angst und Schrecken …

Anzeige

„Die geheime Drachenschule – Die Rückkehr des siebten Clans“ von Emily Skye
272 Seiten, Baumhaus Verlag, ab acht Jahren

Quelle: Baumhaus Verlag

Die Klima-Checker

Malin, Trixie und Einstein sind zwölf Jahre alt und schwören sich nach dem Besuch einer „Fridays for future“-Demo mehr für die Umwelt zu tun. In ihrem Kampf gegen den Plastikwahnsinn kommen die Öko-Detektive fiesen Betrügern auf die Spur. „Die Klima-Checker: Schluss mit Plastik!“ ist der erste Kinderkrimi zum Thema Klimaveränderung und als Serie geplant. Das Buch ist im CO2-neutralen Druck hergestellt, eine Doppelseite am Ende erklärt euch, wie das funktioniert.

„Die Klima-Checker: Schluss mit Plastik!“ von Veronika Wiggert
152 Seiten, World for kids Verlag, ab zehn Jahren

Quelle: World for kids Verlag

Die Ballettratten

Für die Comic-Fans unter euch: Ariol ist wieder da und schwingt in seinem zehnten Abenteuer das Tanzbein. Allein bei dem Gedanken, mit seiner Petula übers Parkett zu schweben, schlägt Ariols Herz gleich viel höher. Aus Liebe zu der kleinen Kuh würde er so einiges tun, sogar zur Ballettratte werden. Amüsant, spannend und mitten aus dem Leben – Emmanuel Guibert und Marc Boutavant bitten mit Ariol zum Tanz und erzählen in kurzen Episoden von unser aller Freuden und Ängsten.

„Ariol 10: Die Ballettratten“ von Emmanuel Guibert und Marc Boutavant
128 Seiten, Reprodukt Verlag, ab sechs Jahren

Quelle: Reprodukt Verlag

Der Schülerschreck

Auf dem höchsten Felsen weit und breit, dort, wo der Wind mächtig weht und braust, liegt sie da: die uralte Burg Stormy Castle, seit vielen Jahren unbewohnt. Zumindest glauben das alle …
In Wahrheit ist Edward Donald Darius Ignatz Eliot Graf von Fox und Wood − Eddie genannt und seit 288 ¼ Jahren tot − der Herr über die Burg. Friedlich genießt der Geist zusammen mit seiner schlauen Fledermaus-Freundin Tilla das ruhige Leben. Doch als in das alte Gemäuer eine Schule einziehen soll, ist es damit schlagartig vorbei. Eddie beschließt, die Eindringlinge mit viel Spuk zu verjagen.

Eddie Fox und der Spuk von Stormy Castle“ von Antje Szillat
192 Seiten, Ars Edition Verlag, ab acht Jahren

Quelle: Ars Edition Verlag

Die Gegensätzlichen

Freddie und Mattis sind Freunde seit der Kita. Jetzt werden sie beide zwölf, und immer noch bringt Mattis Erwachsene auf die Palme mit seiner großen Klappe und jeder Menge dummen Ideen. Freddie dagegen will eigentlich nicht im Mittelpunkt stehen. Vielmehr macht er bei allem, was Mattis so anzettelt, einfach mit – und sei es nur, um das Schlimmste zu verhindern. Denn Freunde halten zusammen, immer. Oder etwa nicht?

„Freddie und die Bändigung des Bösen“ von Anke Stelling
256 Seiten, cbj Verlag, ab zehn Jahren

Quelle: cbj Verlag

Viel Spaß beim Lesen!

Von Constanze Dietsch