Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ratgeber Fast schneesichere Rodelbahnen im Erzgebirge und Harz
Mehr Schlingel & Familie Ratgeber Fast schneesichere Rodelbahnen im Erzgebirge und Harz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 08.02.2020
Winterspaß Rodeln: Jeder kann es, alle lieben es. Quelle: Pezibear/Pixabay.com
Anzeige
Leipzig/Mitteldeutschland

Für viele Kinder gibt es im Winter nichts Schöneres als auf einem Schlitten den Berg runterzusausen. Dafür braucht es allerdings ausreichend Schnee und der ist in der Leipziger Tieflandsbucht oft Mangelware. Wer aber ein, zwei Stunden Autofahrt in Kauf nimmt, wird mit nahezu schneesicheren Rodelbahnen belohnt.

Rodelbahn am Wurmberg
Braunlage/Harz
  • Höhe Startpunkt: 727 Meter
  • Länge: 1600 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
  • Besonderheit: längste beschneite Rodelbahn Deutschlands
  • Bergauf: mit der Wurmbergseilbahn (Sechsergondeln) bis zur Mittelstation
  • Preis: Familienticket 14,50 Euro (einfache Fahrt)
  • Service: Parkplatz, Verleihstation, Restaurant, Toiletten
  • Tipps für noch mehr Rodelspaß: 200 Meter lange Wellenbahn am Hexenritt (Skigebiet) mit Beschneiungsanlage und Lift, Snowtubing-Area (Rodeln auf Luftreifen)
  • Für weitere Infos: www.wurmberg-seilbahn.de
Naturrodelstrecke am Fichtelberg
Oberwiesenthal/Erzgebirge
  • Höhe Startpunkt: 1215 Meter
  • Länge: 1740 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
  • Besonderheit: Platz 2 beim ADAC-Vergleich „Rodelbahnen in Deutschland“ (2011)
  • Bergauf: mit der Fichtelberg Schwebebahn (älteste Seilschwebebahn in Deutschland), dem Vierersessellift oder dem Auto bis zum Fichtelbergplateau
  • Preis: Einzelfahrt Erwachsener 8 Euro/Kinder (ab 7 Jahre) 6 Euro
  • Service: Parkplatz, Verleihstation, Restaurant, Toiletten
  • Tipp für noch mehr Rodelspaß: 160 Meter langer Rodelhang unterhalb des Panorama-Hotels
  • Für weitere Infos: www.fichtelberg-ski.de

Tipp

Schon gewusst? Im Februar ist die Anreise nach Oberwiesenthal von Leipzig aus auch bequem mit dem Skibus der LVB möglich, der alle Wintersportbegeisterten morgens ins Skigebiet und am späten Nachmittag wieder zurück in die Messestadt bringt.

Naturrodelbahn am Schellenberg
Freizeitzentrum „Rost’s Wiesen“ in  Augustusburg/Erzgebirge
  • Höhe Startpunkt: 470 Meter
  • Länge: 1500 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Besonderheit: längste Naturrodelbahn im Erzgebirge
  • Bergauf: mit der Drahtseilbahn bis zum Schloss Augustusburg
  • Preis: einfache Fahrt 3 Euro, Kinder bis 14 Jahre in Begleitung der Eltern kostenlos
  • Service: Parkplatz, Verleihstation, Restaurant, Toiletten
  • Tipp für noch mehr Rodelspaß: 100 Meter langer, maschinell beschneiter und beleuchteter Rodelhang (ebenfalls ab Bergstation, bis März täglich bis 21 Uhr geöffnet)
  • Für weitere Infos: www.rosts-wiesen.de

Allgemeine Sicherheitshinweise

  • festes Schuhwerk tragen, für Kinder wird zusätzlich ein Skihelm empfohlen
  • jüngere Kinder nicht allein rodeln lassen
  • besondere Vorsicht bei Eis und Glätte
  • Rodelpistenordnung beachten

von Constanze Dietsch