Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Höhlen in Mitteldeutschland Höhlen in Mitteldeutschland: Familienausflug unter Tage
Mehr Schlingel & Familie Tipps & Themen Höhlen in Mitteldeutschland Höhlen in Mitteldeutschland: Familienausflug unter Tage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 04.10.2019
In den Höhlen Mitteldeutschlands gibt es viel zu entdecken. Typisch sind Stalagtiten - also Tropfsteine, die von der Decke nach unten wachsen. Diese müssen regelmäßig "geputzt" werden, so wie hier in der Feengrotte. Quelle: Steffi Hammer

Drachenhöhle Syrau

Sachsens einzige Schauhöhle entführt in eine sagenhafte Unterwelt – in das Reich des Drachen Justus. Verschiedene Tropfsteine, kristallklare Seen, weiche Lehmformationen und bizarre Gesteinsvorhänge verleihen dem Naturwunder im Vogtland einen mystischen Charakter. Ebenfalls sehenswert: der Höhlenpark mit Erlebnisgarten und kleinem Spielplatz sowie die nahegelegene Windmühle.

Quelle: Andreas Wetzel

Höhepunkte im Oktober

Jede Führung endet mit einer beeindruckenden Lasershow unter Tage. Bei der rund zehnminütigen Vorstellung mit Licht und Musik zeigt sich auch Drache Justus den Besuchern. Am 3. Oktober drehen sich die historischen Flügel der einzigen vogtländischen Windmühle von 11 bis 16 Uhr.

Lasershow in der Drachenhöhle Quelle: EB Drachenhöhle
Floss am versteinerten Wasserfall tatsächlich einmal Wasser oder handelt es sich "nur" um eine besondere Gesteinsformation? Bei einem Besuch der Drachenhöhle werdet ihr es sicher erfahren. Quelle: EB Drachenhöhle
Quelle: EB Drachenhöhle

Drachenhöhle Syrau

Höhlenberg 10
08548 Rosenbach / Vogtland OT Syrau

Telefon: 037431 3735
https://syrau.de/drachenhoehle/

Öffnungszeiten
April bis Oktober täglich von 9.30 bis 17 Uhr
November, Februar und März täglich von 10 bis 16 Uhr

Dezember geschlossen
Eintrittspreise
Kinder unter vier Jahren frei
Kinder (4 bis 14 Jahre) 5,50 Euro
Erwachsene 8 Euro
Familienkarte 25 Euro

Barbarossahöhle im Kyffhäuser

Im Norden Thüringens ist der Hauch der Geschichte spürbar: Denn der Sage nach ist Stauferkaiser Friedrich I. Barbarossa nicht gestorben, sondern schläft in einem unterirdischen Schloss. Sein Reich ist die Barbarossahöhle bei Rottleben im Kyffhäusergebirge. Dort gibt es riesige Hohlräume und seltsam gebogene Gipslappen, die überall von den Wänden wachsen, sowie zahlreiche kristallklare, blaugrün schimmernde Seen mit tollen Deckenspiegelungen zu bestaunen. Wieder zurück an der Erdoberfläche lockt ein neuer Erlebnisspielplatz.

Die Neptungrotte in der Barbarossahöhle Quelle: Barbarossahöhle Rottleben, Eigenbetrieb der Gemeinde Kyffhäuserland
Veranstaltungen im Oktober

ANHYDRITE – Medienkunst-Biennale
Zum ersten Mal in der Geschichte der Medienkunst wird der natürliche Raum einer Schauhöhle zum Ausstellungsort eines Kunstfestivals - und zwar die geologisch einzigartigen Hohlräume der Barbarossahöhle!
Bis 6. Oktober 2019

Besichtigungen täglich von 17.30 Uhr bis 20 Uhr.
Ticketverkauf und Einlass bis 18.30 Uhr

Eintrittspreise ANHYDRITE
Kinder (bis 16 Jahre) 5 Euro
Ermäßigt für Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte und Kurgäste der Stadt Bad Frankenhausen 8 Euro
Erwachsene 10 Euro
Gruppenpreise ab 15 Personen
Kinder (bis 16 Jahre) 3 Euro
Erwachsene 7 Euro

Herbstfest - Kaiser Barbarossa empfängt Majestäten der Neuzeit
Sonntag, 20 Oktober 2019
ab 11 Uhr: buntes Markttreiben im Außenbereich
14 Uhr: offizieller Empfang der Majestäten durch den Kaiser

Halloween mit Gruselführung
Donnerstag, 31. Oktober 2019, 16.30 Uhr

Im "Tanzsaal" der Barbarossahöhle stehen entsprechend einer Sage Tisch und Stuhl von Kaiser Barbarossa. Wer die Sage nicht kennt, wird sie bei einer Führung durch die Barbarossahöhle erfahren. Quelle: Barbarossahöhle Rottleben, Eigenbetrieb der Gemeinde Kyffhäuserland

Barbarossahöhle im GeoPark Kyffhäuser

Mühlen 6
99707 Kyffhäuserland OT Rottleben
Telefon: 034671 5450

www.hoehle.de

Öffnungszeiten
April bis Oktober täglich von 10 bis 17 Uhr
November bis März Dienstag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr

Eintrittspreise
Kinder unter drei Jahren frei
Kinder (3 bis 16 Jahre) 4 Euro
Erwachsene 7,50 Euro
Familienkarte 21 Euro

Saalfelder Feengrotten

Am Fuße des Thüringer Schiefergebirges gelegen entführen die Saalfelder Feengrotten in das magische Reich der Feen und Naturgeister. Die farbenprächtige Tropfsteinwelt im einstigen Bergwerk, die Erlebnisausstellung Grottoneum und der Abenteuerfreizeitwald Feenweltchen machen den Feenpark zu einem wahrlich zauberhaften Ausflugsziel für Familien.

Quelle: Steffi Hammer
Veranstaltungen im Herbst

„Klangführung unter Tage“ – Erlebnisführung
Freitag, 4. Oktober 2019, 17.30 Uhr
Feengrotten

Ferienwanderung
Dienstag, 8. Oktober 2019, 14 Uhr
Walderlebnispfad an den Feengrotten

Feenomenaler Ausflug
Mittwoch, 9. und 13. Oktober 2019, 13 Uhr
Feenweltchen

„Taschenlampentour“ – Erlebnisführung
Donnerstag, 10. Oktober 2019, 17.30 Uhr
Feengrotten

Atem- und Entspannungsreise mit Qigong
Freitag, 11. Oktober 2019, 17.45 Uhr
Heilstollen der Feengrotten

„Taschenlampentour“ – Erlebnisführung
Donnerstag, 17. Oktober 2019, 17.30 Uhr
Feengrotten

Atem- und Entspannungsreise mit Qigong
Freitag, 25. Oktober 2019, 17.45 Uhr
Heilstollen der Feengrotten

8. Feelloween – „Alice in der Wundergrotte“
Freitag, 8. und Samstag, 9. November 2019, 15 bis 20 Uhr
Feengrotten und Park

Saalfelder Feengrotten

Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld / Saale

Feenfon: 03671 5504 0

www.feengrotten.de

Tipp: Mit dem Feen-Ticket reisen Sie günstig mit Zug und Bus (der Eintritt zum Feenpark ist im Ticketpreis bereits inbegriffen).

Öffnungszeiten
Mai bis Oktober täglich von 10 bis 17 Uhr
November bis April täglich von 11 bis 15.30 Uhr

Eintrittspreise
Führung und Museum
Kinder 7,90 Euro
Erwachsene 11,90 Euro

Kombiticket mit Feenweltchen
Kinder 9,90 Euro
Erwachsene 14,90 Euro

Rübeländer Tropfsteinhöhlen

Im Harzer Höhlenort Rübeland liegen zwei der bekanntesten Tropfsteinhöhlen Deutschlands:

Baumannshöhle

Deutschlands älteste Schauhöhle fasziniert mit ihrem reichhaltigen Tropfsteinschmuck und macht sich vor allem mit dem „Goethesaal“, der bundesweit einzigen unterirdischen Naturbühne, einen Namen. Gut achtzig Meter unter Tage lässt sich Theater auf eine ganz besondere Weise erleben.

Führung durch die Baumannshöhle Quelle: J.Reichel / Tropfsteinhöhlen Rübeland
Aufführungen im Oktober

„Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“
5. Oktober 2019, 17 Uhr
6. Oktober 2019, 16:30 Uhr

„Die Schneekönigin“
9. Oktober 2019, 16.30 Uhr – Premiere
10./16./17. Oktober 2019, 16.30 Uhr

„Sherlock Holmes“
12. Oktober 2019, 17 Uhr
13. Oktober 2019, 16.30 Uhr

Was hast es wohl mit dem "Höhlenbären" in der Baumannshöhle auf sich...? Quelle: J. Reichel / Tropfsteinhöhlen Rübeland

„Familie Feuerstein“
19. Oktober 2019, 17 Uhr
20. Oktober 2019, 16.30 Uhr

Maxim Kowalew Don Kosaken
31. Oktober 2019, 17 Uhr

Hermannshöhle

Die faszinierende Flusshöhle glänzt mit der Kristallkammer, riesigen Tropfsteinen und dem Olmensee, in welchem Deutschlands einzige Grottenolme leben. Sie ist nur circa 400 Meter von der Baumannshöhle entfernt.

Verschlungene Wege führen durch die Hermannshöhle. Quelle: J.Reichel / Tropfsteinhöhlen Rübeland
Veranstaltungen im Oktober:

Taschenlampenführungen
4./5./8./10./12./14./16. Oktober 2019, jeweils 9 Uhr
Unter fachkundiger Leitung geht es auf Entdeckungstour ins Reich der Finsternis, in dem unzählige Stalak titen und Stalagmiten sowie seltene tierische Höhlenbewohner im Schein der Taschenlampen bewundert werden können. Ein Highlight besonders für Kinder.

Faszinierende Stalagmiten und Stalaktiten in der Baumannshöhle - doch Moment, welche wachsen nach oben und welche nach unten? Wisst ihr es? Quelle: J.Reichel / Tropfsteinhöhlen Rübeland

Rübeländer Tropfsteinhöhlen

Blankenburger Straße 35
38889 Oberharz am Brocken OT Höhlenort Rübeland

Telefon: 039454 49132

www.harzer-hoehlen.de

Öffnungszeiten
täglich, Führungen immer um 10, 13 und 16 Uhr

Eintrittspreise
Führungen: ab 9 Euro
Karten für Theatervorstellungen: 8 bis 15 Euro

Wichtige Hinweise: Bitte ausreichend warme Kleidung und festes Schuhwerk für den Höhlenbesuch mitnehmen (die Temperaturen liegen meist nur bei rund 10 Grad). Eine Besichtigung im Rollstuhl oder mit Kinderwagen ist in der Regel nicht möglich. Tiere sind nicht gestattet.

Von Constanze Dietsch und Susanne Reinhardt