Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bewerben Alles digital: Was gehört alles zu einer Online-Bewerbung?
Mehr Studium & Beruf AZUBIS gesucht Bewerben

Alles digital: Was gehört alles zu einer Online-Bewerbung?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
AZUBIS gesucht! - Dein Wegweiser zur Berufswahl
17:09 28.04.2021
Auch bei der digitalen Bewerbung gelten bestimmte inhaltliche und formale Anforderungen an die Bewerbungsunterlagen.
Auch bei der digitalen Bewerbung gelten bestimmte inhaltliche und formale Anforderungen an die Bewerbungsunterlagen. Quelle: pch.vector/freepik.com
Anzeige
Leipzig

Eine Online-Bewerbung geht einfach schneller und ist wohl auch viel näher an deiner Lebensrealität als eine klassische Bewerbungsmappe per Post zu senden. Eine E-Mail ist schnell gesendet, die Antwort kommt meist auch schneller. Aber: Für das Zusammenstellen aller Unterlagen solltest du dir dennoch Zeit nehmen. Denn vor allem die Anhänge deiner Bewerbung solltest du sorgfältig vorbereiten – hier schaust du lieber zweimal zu viel als einmal zu wenig hin.

Was gehört in den Anhang?

Aufgebaut ist die Online-Bewerbung genau wie eine klassische Bewerbungsmappe, sie besteht also aus Anschreiben, Lebenslauf, aktuellem Bewerbungsfoto (am besten im .jpg-Format) sowie Abschlusszeugnis oder aktuelles Zeugnis. Wenn es für deinen angestrebten Job wichtig erscheint, kannst du auch noch Zertifikate, Nachweise über Praktika oder ähnliches anhängen.

Es ist üblich, alle diese Dokumente zu einer einzigen .pdf-Datei zusammenzufügen. Du kannst deine Unterlagen aber auch in drei Anhänge aufteilen: 1. Bewerbungsschreiben, 2. Lebenslauf mit Foto und 3. Zeugnisse und Zertifikate.

Lass unbedingt nochmal jemanden alle deine Unterlagen gründlich anschauen – Rechtschreibfehler und Formfehler wirken auch online nicht gerade schlau. Wenn du deinen Anhang fertiggestellt hast, geht es an die eigentliche Bewerbung.

Online-Bewerbung per Formular

Aus einigen Portalen oder auf einigen Websites kannst du dich direkt über ein Online-Formular bewerben. Hier füllst du einfach die vorgegebenen Felder aus – zum Beispiel mit deinen Daten zu Schulform, Abschlussnote, Sprachkenntnissen oder gegebenenfalls Praktika. Dein Anschreiben und deine Zeugnisse lädst du als Anhänge hoch. Meist wird das genau vorgegeben. Sollst du dein Anschrieben nicht hochladen, fügst du es in das entsprechende Textfeld ein.

Online-Bewerbung per E-Mail

Bei der E-Mail-Bewerbung schickst du deine Unterlagen als Anhang an den Ausbildungsbetrieb. Beachte dabei auch Kleinigkeiten wie diese:

  • Scanne deine Zeugnisse in guter Qualität
  • Die Größe des PDFs sollte 5 MB nicht überschreiten
  • Die Betreffzeile sollte die Stelle enthalten, auf die du dich bewirbst
  • Sende an die Adresse, die in der Jobausschreibung angegeben ist
  • Verwende eine seriöse E-Mail-Adresse als Absender, am besten mit deinem Klarnamen (sonst landet deine E-Mail eventuell im Spam-Ordner)

Kein doppeltes Anschreiben!

Dein Anschreiben befindet sich im Anhang, in der E-Mail selbst reicht also ein kurzer Text – du solltest hier nichts doppelt schreiben. Ein Beispiel für eine E-Mail-Bewerbung:

Sehr geehrte/r Frau/Herr [Name des/der Ansprechpartners/in]

Im Anhang dieser E-Mail finden Sie meine Bewerbungsunterlagen für die ausgeschriebene Ausbildung als [Berufsbezeichnung]. Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

[dein Name]

von Juliane Groh