Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Digital Malerisch schön: Dieses PC-Spiel ist Entspannung pur
Nachrichten Digital Malerisch schön: Dieses PC-Spiel ist Entspannung pur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 24.03.2019
Als gestrandete Malerin kreuz und quer über eine wunderschöne Insel wandern – „Eastshade“ bietet Urlaub statt Abenteuer. Quelle: Eastshade Studios
Leipzig

Nichts gegen Ballerspiele – aber in Computerspielen werden immer wieder umwerfend schöne, digitale Traumlandschaften erschaffen, um sie dann zu zerschießen. Bei allem Spaß an Taktik und Dampfablassen wird das irgendwann ermüdend.

Auch einigen Spielemachern geht das auf die Nerven, und so haben sich in den vergangenen Jahren Spazier-, Erzähl- und Entdeckerspiele kleinerer Studios zu einem Trend entwickelt.

Solche Titel können wunderbar entspannend sein, aber irgendwann auch wieder langweilig. Das neue „Eastshade“ gibt eine der besten Antworten auf die Frage, was man mit der Idylle anfangen soll, wenn nicht geschossen wird. In diesem Spiel ist man als Malerin unterwegs. Auf Knopfdruck wird die Staffelei ausgepackt, dann der Bildausschnitt gewählt, und schon ist das Gemälde fertig.

Auf Knopfdruck wird die Staffelei ausgepackt, der Bildausschnitt gewählt, und schon ist das Gemälde fertig. Quelle: Eastshade Studios

„Eastshade“ wird gesteuert wie ein Egoshooter ohne Waffen. Es beginnt noch einigermaßen dramatisch mit einem Schiffsunglück, aber dann folgt die große Abregung: Als junge Frau landen Spieler auf einer Insel, die für ihre malerische Landschaft bereits berühmt ist.

Hier freunden sie sich mit den Tieren nachempfundenen Einwohnern an, lösen einfache Rätsel, führen Multiple-Choice-Gespräche, verkaufen ihre Gemälde und erkunden die verschwenderische Schönheit.

Anzeige: Aktuelle Games-Angebote bei Amazon

Überraschend an „Eastshade“ sind die Charaktere – sie sind gut geschrieben und tragen interessante, menschliche Konflikte aus. Das Malen ist dagegen stets zu schnell vorüber; Spieler legen praktisch nur den Bildausschnitt für eine Art Foto fest.

„Eastshade“ bietet nicht nur Entspannung beim Erkunden der Insel und ihrer Einwohner, sondern überrascht auch mit gut geschriebenen Charakteren. Quelle: Eastshade Studios

Besonderen Charme bekommt das Malen, weil es nicht immer gelingt. Erst einmal muss durch Schauen und Spazierengehen Inspiration gesammelt werden, bevor ein neues Kunstwerk entstehen kann. Gemalt wird nicht einfach, was gefällt.

Spieler kommen in der Geschichte voran, indem sie Aufträge annehmen und Menschen bestimmte Motive malen. Auch neue Leinwände fallen nicht einfach vom Himmel, sondern werden aus den richtigen Materialien selbst gebaut. So findet „East­shade“ Gründe, die Spieler kreuz und quer über die Insel zu schicken.

Auftragsarbeiten malen, Inspiration sammeln, Leinwände bauen: Gestresste Menschen können in „Eastshade“ aufatmen. Quelle: Eastshade Studios

Fordernd oder aufregend wird „Eastshade“ aber ganz bewusst nicht. Das will es gar nicht sein. Es bedeutet mehr Urlaub als Abenteuer. Und es ist eine der schönsten Weltfluchten, die Videospiele uns in den letzten Jahren geboten haben.

Wenn anderswo mal wieder die Welt untergeht, können gestresste Menschen hier aufatmen, sich an einen der unzähligen Ausblicksorte stellen, der täglich wiederkehrenden Sonnenfinsternis zuschauen und im richtigen Augenblick den Pinsel zücken. Das ist befriedigender als jeder Gewehrschuss.

Infos & Wertung

Wertung: 4,5 von 5 Punkten

Erscheinungsdatum: 13. Februar 2019

Plattform: PC

Preis: 21 Euro

Jugendfreigabe: nicht geprüft

Entwickler: Eastshade Studios

Publisher: Eastshade Studios

Website: www.eastshade.com

Das sollten Eltern über „Eastshade“ wissen

Nicht alle Kinder gehen gern ins Museum oder wandern. Schlecht für Kinder ist der Besuch in der Galerie oder im Gebirge trotzdem nicht. Mit „Eastshade“ ist es ähnlich. Mit Zerstreuung, Aufregung und Dauerbeschäftigung rechnen auch viele Kinder, wenn sie sich vor ein Computerspiel setzen. Aber "Eastshade" besteht vor allem aus Entdecken und Schauen. Kleinere Kinder ohne Begleitung dürften überfordert werden – nur die Untertitel sind auf deutsch, und die Steuerung wie in einem Egoshooter muss auch erst gelernt werden. Die Geschichte dreht sich auch um eher erwachsene Themen. Doch gemeinsam mit Eltern könnte ein Urlaub auf dieser Insel auch für Kleine wunderbar entspannend wirken.

Von Jan Bojaryn

Am Dienstag will das Europaparlament über die Reform des Urheberrechts entscheiden. In vielen Städten machen die Gegner mobil – zahlreiche Menschen gehen in Deutschland und anderen europäischen Ländern auf die Straße-

23.03.2019

Google will das Games-Geschäft umkrempeln. Die Spiele sollen auf Servern im Netz statt auf Geräten der Nutzer laufen. Was schon über Stadia bekannt ist – Fragen und Antworten.

09.07.2019

Für Laien ist es oft schwer, gut gefälschte Bilder zu erkennen. Profis nutzen dazu viele verschiedene Technologien. Im Interview erklärt ein Bildforensiker, wie er dabei vorgeht.

25.03.2019