Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Digital Pokémon GO: Community Day im August - Diese Pokémon und Boni gab es dieses mal
Nachrichten Digital Pokémon GO: Community Day im August - Diese Pokémon und Boni gab es dieses mal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 04.08.2019
Pokémon GO Community Day im August 2019. Quelle: Niantic
Hannover

Im August 2019 findet ein neuer Community Day für Pokémon GO statt, zu dem es bereits erste Details von Niantic gibt. Im Fokus des Events steht dieses Mal das Pokémon Trasla – ein Feen-Psycho-Pokémon, das währenddessen besonders häufig auftauchen wird und mit etwas Glück sogar als Shiny gefangen werden kann. Was der Community Day im August sonst noch zu bieten hat, haben wir hier zusammengefasst.

Wann ist der nächste Community Day in Pokémon GO?

• Der kommende Pokémon GO Community Day findet im August 2019 statt.

• Datum: Sonntag, 03. August 2019.

• Uhrzeit: 16:00-19:00 Uhr.

• Spieler haben wie üblich drei Stunden Zeit, um das Event zu nutzen.

Alle Boni am Community Day am 03. August 2019

An jedem Community Day gibt es für Pokémon GO-Fans einige besondere Boni und Besonderheiten. Im Juli handelt es sich um folgende Vorteile:

• Eier lassen sich 4x so schnell ausbrüten.

• 3-stündige Lockmodule.

• In der Wildnis tauchen vermehrt Trasla auf.

• Exklusive Attacke für ein Pokémon: Synchrolärm für Guardevoir und Galagladi.

Pokémon GO: Spezielle Attacke am Community Day im August erlernbar

An jedem Community Day steht nicht nur ein bestimmtes Pokémon im Mittelpunkt, sondern auch eine spezielle Event-Attacke. Im August würde es sich dabei um eine Attacke für Trasla oder eine seiner Weiterentwicklungen, also Kirlia oder Guardevoir bzw. Galagladi, handeln. Dieses Mal ist die Attacke Synchrolärm erlernbar.

Shiny Trasla, Shiny Kirlia und Shiny Guardevoir am Community Day im August

Nicht nur das klassische Trasla wird häufig spawnen, sondern auch dessen Shiny Version. Wie üblich an den Community Days dürfte die Wahrscheinlichkeit wieder bei 1 zu 25 liegen.

Von do

Viele Nutzer waren schockiert: Gesprächsmitschnitte, aufgezeichnet von Sprachassistenten, werden zum Teil von Menschen angehört und abgetippt. Apple wollte damit die Spracherkennung von Siri verbessern – nun wird die Praxis vorerst weltweit gestoppt.

02.08.2019

Früher quollen Straßenkarten und Stadtpläne aus dem Handschuhfach und der Beifahrer mussten Steuermann spielen. Heute haben längst Handys und Navis diese Rolle übernommen. Doch mit welchen Folgen?

02.08.2019

Experten sind auf einige gravierende Sicherheitslücken in Apples Betriebssystem iOS gestoßen. iMessage war die Schwachstelle. Auch wenn die meisten Lücken geschlossen wurden, sollten Nutzer ein Update durchführen.

01.08.2019