Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Digital US-Sender Fox vergleicht Dänemark mit Regime in Venezuela
Nachrichten Digital US-Sender Fox vergleicht Dänemark mit Regime in Venezuela
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 16.08.2018
Nicht sehr viel Ahnung von Dänemark: die amerikanische Journalistin Trish Regan. Quelle: Fox News
Anzeige
Kopenhagen

Gemeinhin sind Dänen es gewohnt, ihr Land in internationalen Rankings auf den ersten Plätzen zu sehen, wenn es um Bildung, Wohlstand und Zufriedenheit seiner Bewohner geht. Das scheint den erzkonservativen TV-Machern von Donald Trumps Lieblings-Network Fox entgangen zu sein. In einem schwungvollen Kommentar hatte die Moderatorin Trish Regan auf Fox Business News vor den Gefahren des Sozialismus in Dänemark gewarnt.

Ganz abgesehen davon, dass Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen einer Mitte-Rechts-Minderheitsregierung vorsteht, die von der rechtspopulistischen „Dänischen Volkspartei“ gestützt wird, war die Attacke der Fox-Kommentatorin auch sonst recht faktenfrei. „Dänemark hat – genauso wie Venezuela – seine Bürger ihrer Entfaltungsmöglichkeiten beraubt.“

Anzeige

Und weiter: „Jeder Däne arbeitet für die Regierung – und niemand möchte arbeiten.“ Ihre Bemerkungen gipfelten in folgender Aussage: „Nicht genug, dass der Unibesuch kostenlos ist – sie zahlen die Leute dafür. Und was passiert dann? Niemand macht einen Abschluss – sie bleiben einfach alle an ihrer Universität.“ Und woran mag es nach Trish Megans Ansicht liegen, dass Dänen die Uni nie verlassen? „Weil das die Realität des Sozialismus ist. Wie ein Däne gesagt hat: Alle, die in Dänemark einen Hochschulabschluss machen, wollen ein Cupcake-Café aufmachen.“

Diese Anwürfe kamen natürlich auch der dänischen Politik zu Ohren. Und sie reagierte prompt, aber humorvoll – in Gestalt des sozialdemokratischen Abgeordneten Dan Jørgensen. Der antwortete mit einem kleinen Video auf Twitter.

Auch Dänemarks Finanzminister Kristian Jensen reagierte auf Twitter – mit einem schlichten Verweis auf Daten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, OECD.

Angesichts so vieler Fakten ruderte dann auch Trish Regan zurück. „Mir lag es fern, den Eindruck erwecken zu wollen, die Verhältnisse in Dänemark seien mit der aktuellen Tragödie in Venezuela zu vergleichen. Ich wollte vielmehr verdeutlichen, [...] dass Sozialismus der falsche Weg ist.“

Von Daniel Killy/RND