Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur 8000 Fans feiern mit DJ Bobo ausgelassen „Mystorial“-Party in der Arena
Nachrichten Kultur 8000 Fans feiern mit DJ Bobo ausgelassen „Mystorial“-Party in der Arena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 26.05.2017
DJ Bobo in der Arena Leipzig im Rahmen seiner „Mystorial“-Tour. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Auf René Baumann ist Verlass. Seit einem Vierteljahrhundert. Viel hat er nicht geändert am Rezept seines Erfolgs. Doch nach wie vor strömen die Fans zu den Konzerten, nein, zu den Shows, den Spektakeln des als DJ Bobo bekannten bekennenden Unterhaltungsdienstleisters aus der Schweiz. Auch am Freitagabend in der Arena Leipzig im Rahmen der „Mystorial“-Tour. Die Halle ist voll, auch darauf ist Verlass, weshalb der DJ vor dem Konzert den Sold Out Award der Arena Leipzig überreicht bekommt.

„Mystorial“ heißen sie also, die Tour und das Album, die vermarktungstechnisch souverän Hand in Hand arbeiten. Und es ist tatsächlich mysteriös: Dj Bobo hat die 90er konserviert, dreht immer neue Pirouetten auf dem flachen See des Euro-Dance, den er miterfand. Er blieb seinen Themen treu und singt unverändert von der Liebe, und der puren Freude m Dasein, die beide am besten funktionieren, wenn die Sonne scheint und die Welt unbeirrt im Party-Modus bleibt. Davon hat er uns schon so oft vorgesungen, dass es mittlerweile nicht ganz leicht ist, die Titel auseinanderzuhalten. Zumal bei jeder Tour tatsächlich immer neue hinzukommen. Bei „Mystorial“ ist es nicht anders. Doch gibt es tatsächlich so etwas wie Weiterentwicklung: Weniger Techno, mehr Disco, könnte man sagen – keine Neuerfindung des Phänomens DJ Bobo, aber immerhin...

DJ Bobo hat die Arena Leipzig gefüllt - mal wieder. Und seine Fans, 8000 waren es am Freitagabend, begeistert - mal wieder. (Bilder: Dirk Knofe)

Wahrscheinlich ist diese behutsame Erneuerung einer der Gründe dafür, dass die Riesenshows mit dem riesigen Aufwand inmitten riesiger Bühnenaufbauten trotz im Großen und Ganzen vertrauter Zutaten nicht abgestanden wirken, sondern verblüffend lebendig bleiben. Natürlich sitzt hier jeder Hüftschwung, jeder pyrotechnische Effekt, jeder Laserstrahl, jeder Scherz, jedes La ola und jede Niete oder Falte auf den aufwendigen Kostümen, mit denen der mittlerweile 49-jährige DJ Bobo diesmal via Zeitmaschine die Weltgeschichte und die eigene Karriere samt ihrer vielen Hits erkundet.

Aber kaum jemand beherrscht die hohe Kunst, professionelle Perfektion erstens immer mit einem Augenzwinkern und zweitens so sympathisch über die Rampe zu bringen, dass jeder einzelne sich einbilden kann, die Party da vorn und ringsum sei die eigene. Und so feiern, staunen, tanzen die 8000 in der Arena wieder gemeinsam mit ihrem René Baumann. Denn auf den ist Verlass. Auch darauf, dass er alle zwei Jahre mit neuer Show wiederkommt: Das nächste Mal am 12. Mai 2019.

Kfm

Kultur „Die Gabe der Kinder“ - Festival Theater der Welt eröffnet

„City of God“ an der Elbe: Lemi Ponifasio, Regiestar aus Samoa, eröffnete das Festival Theater der Welt. Es findet in diesem Jahr in Hamburg statt.

26.05.2017

Unter dem Motto „Shalomaleikum“ begegneten sich am Donnerstagabend christliche, jüdische und arabische Musik in der Thomaskirche, um für die Verständigung der Kulturen zu werben. Die protestantische Devotion aber war es eher nicht, die an diesem Abend von sich reden machte.

26.05.2017

Vieles passt beim deutschen Film in Cannes in diesem Jahr zusammen. Fatih Akins Film „Aus dem Nichts“ über die NSU im Wettbewerb, Valeska Grisebach in der wichtigen Reihe „Un Certain Regard“, Maren Ade in der Jury. Es gab Jahre, da litt die deutsche Kinogemeinde fürchterlich darunter, dass niemand sie auch nur zur Kenntnis nahm.

26.05.2017