Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Ausstellung zur „Leipziger Schule“ im Tübke-Haus
Nachrichten Kultur Ausstellung zur „Leipziger Schule“ im Tübke-Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 11.09.2010
Werner Tübke: "Selbstbildnis, 1966, Graphit, 38 x 35 cm (Ausschntt). Quelle: Galerie Schwind
Leipzig

Mayer in die Messestadt geholt. Der Frankfurter Textilfabrikant Mayer hat seit 1994 einen beträchtlichen Bestand an Werken der gegenständlichen Leipziger Malerei zusammengetragen. Zu sehen sind nach Galerieangaben 24 meist großformatige Werke von Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke, Bernhard Heisig, Willi Sitte und anderen renommierten Vertretern der „Leipziger Schule“.

Die Sammlung Fritz P. Mayer umfasst den Angaben zufolge mehr als 80 Bilder, darunter Schlüsselwerke der ostdeutschen Nachkriegsmoderne wie Mattheuers „Seltsamer Zwischenfall“, Tübkes „Tod im Gebirge“ oder Heisigs „Der Maler und sein Thema“. Die Kollektion zähle zu einer der bedeutendsten Kollektionen Leipziger Kunst in Deutschland. Im Tübke- Haus soll es künftig halbjährlich wechselnde Ausstellungen geben.

Der Galerist Schwind betreut die künstlerischen Nachlässe von Tübke und Mattheuer sowie zahlreiche Leipziger Künstler. Die „Sammlung Fritz P. Mayer - Leipziger Schule“ zieht in den renovierten und umgebauten ersten Stock der repräsentativen Villa ein. Im Dachgeschoss hat dort die Tübke-Stiftung ihr Domizil, die einen umfassenden Einblick in das Leben und Werk des Malers gibt und Arbeiten aus all seinen Schaffensperioden zeigt.

dpa

Rockstar Herbert Grönemeyer kann sich vorstellen, wieder einmal als Schauspieler vor der Kamera zu stehen. „Wenn ich mir jetzt einen Film wie „The American“ ansehe (.

11.09.2010

Sie funktionieren immer noch. Diese wunderbaren Abba-Hymnen, sie lösen die alten Reflexe aus. Sentimentalitäten wuchern, Uralt-Episoden voller Unschuld oder Schmerz brechen auf, weil sie ihre Melodien zurück bekommen.

Mark Daniel 10.09.2010

Kleingärten sind die Oasen der Großstädter. 1864 wurde in Leipzig der weltweit erste Schreberverein gegründet und hier hat das Deutsche Kleingärtnermuseum seinen Sitz.

01.11.2016