Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Der olle Krebs: Anja Kleemann stellt ihr Buch über die Schrecken der Krankheit in Leipzig vor
Nachrichten Kultur Der olle Krebs: Anja Kleemann stellt ihr Buch über die Schrecken der Krankheit in Leipzig vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 17.06.2013
Von Gina Apitz
Anja Kleemann hat einen autobiografischen Roman über ihre Brustkrebserkrankung geschrieben.
Leipzig

"Der Kerl, der olle Krebs und ich" heißt ihr autobiografischer Debütroman, der im Verlag für die Frau erschienen ist. Am Freitag kommt die Autorin nach Leipzig und stellt ihr Buch in der Löwen Apotheke vor.

Lange hat Anja Kleemann mit sich gerungen, ob sie ihre persönliche Geschichte der Öffentlichkeit preisgeben soll. Dann wird ihr klar: Ich kann das nicht für mich behalten. Also schreibt sie auf, was sie durchlebt hat. Auf 150 Seiten erfährt der Leser viel Persönliches aus dem Leben der Radiologieassistentin aus dem nordrhein-westfälischen Hagen: Wie sie sich von ihrem untreuen Ehemann trennt, wie sie mit der Diagnose Brustkrebs umgeht und ihr nach der Chemotherapie die Haare büschelweise ausfallen. Den Kampf gegen die Krankheit hat Kleemann gewonnen. „Das Schreiben war eine Therapie“, sagt sie heute.

Betrogene Ehefrau mit Brustkrebs – das ist fast ein bisschen zuviel Leid, was sie dem Leser da vorsetzt. Doch der nüchterne Sprachstil wirkt unaufgeregt und verleiht der Geschichte wenigstens keine unnötige Zusatz-Dramatik. Kleemanns Buch liest man an einem Nachmittag.

Die Autorin gibt sich in ihrem Erstlingswerk als starke Frau, die anderen Mut machen will. Denn: „Mit Krisensituationen muss jeder irgendwann umgehen“, sagt sie. Trotz der Diagnose hat Anja Kleemann die Freude am Leben nicht verloren. Und genau das will sie weitergeben. Ihr Vorteil: Durch US-Schauspielerin Angelina Jolie ist das Thema Krebs derzeit verstärkt in den Blickpunkt gerückt. Weil sie ein erhöhtes Risiko für die Krankheit hatte, ließ sich die 38-Jährige beide Brüste vorsorglich amputieren. „Sie hat dieses Tabuthema öffentlich gemacht“, lobt Kleemann. „Für Krebs-Patientinnen ist das ein Riesen-Glück.“

Eine ganze Weile hat die Debütautorin nach einem Verlag für ihre Autobiografie gesucht Schließlich hat ihr der Buchverlag für die Frau aus Leipzig eine Plattform geboten und die Lebensgeschichte in der Erstauflage 800 Mal gedruckt. Kleemann überlegt derzeit schon, ob sie ein zweites Mal zum Stift greifen soll. „Das wäre dann aber etwas Fiktives und nichts aus meinem Leben“, sagt sie. „Das ist jetzt viel ruhiger geworden.“

Info: Am 21. Juni, 20.15 Uhr liest Anja Kleemann aus ihrem Buch in der Leipziger Löwen Apotheke in der Grimmaischen Straße. Im Anschluss berät die Leipziger Kosmetikerin Britta Meyer-Plath Interessierte zur Hautpflege während einer Strahlen- oder Chemotherapie.

Gina Apitz

Es wird viel gefrotzelt in den GEwandahus-Foyers: Ob dahem der Baum eretis geschmückt ist, warum am Tresen keine Zimtsterne liegen und kein Glühwein ausgeschenkt ist, dass das Weihnachtswetter 2012 auch nicht grundsätzlich winterlicher war und so weiter und so fort.

Peter Korfmacher 17.06.2013

Es war sein bisher größtes Konzert: 12.000 Besucher sahen am Samstag den Auftritt von Philipp Poisel. Unterstützt von Streichern und der Sängerin Alin Coen verzauberte der Singer-Songwriter seine Fans und ließ extra eine Bühne mitten im Publikum aufstellen.

Anne Fischer 16.06.2013

[gallery:500-29120634001-LVZ] Leipzig. Gut 12.000 Fans haben am Samstagabend Philipp Poisel am Leipziger Völkerschlachtdenkmal gefeiert. Der einst von Herbert Grönemeyer entdeckte 29-jährige Songwriter aus Ludwigsburg gehört hierzulande zu den erfolgreichsten Pop-Aufsteigern der vergangenen Jahre und hatte unter anderem mit „Wolke 7“ und „Eiserner Steg“ Top-Ten-Platzierungen in den deutschsprachigen Single-Charts.

16.06.2013