Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Erstes Leipziger Frauen-Festival mit Hip-Hop und Slam-Poetry
Nachrichten Kultur Erstes Leipziger Frauen-Festival mit Hip-Hop und Slam-Poetry
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 28.05.2015
Samstag ist Premiere für das Leipziger Frauenfestival.
Samstag ist Premiere für das Leipziger Frauenfestival. Quelle: www.leipzigerfrauenfestival.de
Anzeige
Leipzig

Chor-Musik, Slam-Poetry und Singer-Songwriter, das alles garniert mit einer Superhero-Bühnenshow  - so präsentiert sich das weibliche Leipzig zum Stadtjubiläum. Während Lipsias Löwen im Sternmarsch auf den Augustusplatz zusteuern, steigt ab 13.30 Uhr das erste Leipziger Frauenfestival auf dem Markt. Motto: „Ohne uns würde es Leipzig nicht geben!“

Noch vor der offiziellen Eröffnung um 14 Uhr durch Petra Köpping, sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, sorgt Percussion-Künstlerin Ingeborg Freytag mit der 15-köpfigen Band Ayodele für einen druckvollen Auftakt mit afrikanischem Flair.

Sookee kommt nicht

Für coole Beats steht mit Ket außerdem eine Vertreterin der hiesigen Hip-Hop-Szene im Line-Up des Power-Frauen-Festivals (17.30 Uhr), begleitet von DJ Skyline. Ira Atari, die inzwischen von der Pleiße an die Spree umgezogen ist, bringt am Samstag ihren unterhaltsamen Mix aus partytauglicher Club-Musik mit ernsthaftem Inhalt mit. Ab 21 Uhr legt die international bekannte Berliner DJ Ipek auf. Gleich zweimal gehört der 20-jährigen Poetry-Slamerin Nhi Le die Bühne (16.16 Uhr, 17.55 Uhr). Kleiner Wermutstropfen: Sookee, schillernde Figur der Berliner Rap-Szene, musste ihren Leipzig-Auftritt absagen. "Sie ist erkrankt", sagte Festival-Mitinitiatorin Katharina Krefft am Donnerstag gegenüber LVZ.de.

Im Laufe des Samstagnachmittags gibt es aber Musik in der ganzen Bandbreite zu hören. Den Auftakt machen der Leipziger Chor CantaAnimata (14.20 Uhr) und die mehrfach für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominierten Singer-Songwriterin Maria Schmidt mit ihrer Band „Frühmorgens am Meer“ (15.35 Uhr). Internationalität und musikalische Farbe bringt die polnische Jazz- und Chanson-Sängerin Karolina Trybala (16.40 Uhr) auf die Bühne. Klassische arabische Gesänge zur Laute sind die Spezialität der in der Messestadt lebenden Mona Ragy Enayat (17.15 Uhr).

Super-Hero-Show

Zahlreiche Künstlerinnen sind nicht nur auf einem Gebiet kreativ. Zu denen gehört auch Bernadette la Hengst, Schauspielerin, Regisseurin und Musikerin. Sie präsentiert die Ergebnisse eines Musik-Workshops mit Mädchen aus Leipzig (18.50 Uhr).

Tanz und Show haben ebenfalls ihren Platz auf dem ersten Leipziger Frauenfestival: Die in Florenz geborene Tänzerin und Choreographin Francesca Stampone ist mit Produktionen wie „Tea Time“ und „Viel Leicht“ auf den Tanzfestivals Europas zu Hause. Am Samstag gehört ihre Ausdruckskraft der Jubiläumsstadt (15.05 Uhr). Mit einer Superhero-Show im Hip-Hop-Stil dürften die B-Girls Loopi und Eve für Höhenflüge sorgen (16.25 Uhr). Neben dem Bühnenprogramm zeigen Frauen außerdem an vielen Ständen, was sie als Handwerkerinnen, Händlerinnen oder Akteure in Vereinen und Verbänden drauf haben.

Wiederholung nicht ausgeschlossen

"In der Stadt der deutschen Frauenbewegung tauchten Frauen im 1000-jährigen Reigen erst gar nicht auf", so Grünen-Stadträtin Krefft, die gemeinsam mit Fraktionskollegin Gesine Märtens Mitstreiter suchte, um das Festival auf die Beine zu stellen. Jetzt sind neben dem kommunalen Referat für Gleichstellung auch der "Frauen für Frauen"-Verein, das Soziokulturelle Zentrum Frauenkultur, Mrs. Pepstein von Radio Blau und Eventmanagerin Maria Lev mit im Boot. "Wir freuen uns sehr, dass wir am Samstag so ein buntes, auch multikulturelles Programm zeigen können", so Krefft. Wenn die Premiere gelingt, könnte Leipzig künftig um ein Highlight im Jahr reicher sein.

Evelyn ter Vehn

Mehr zum Thema

Die Festwoche zu "1000 Jahre Leipzig" beginnt mit einem Paukenschlag: Am Sonnabend lädt die Stadt zum großen Festumzug mit Lipsias Löwen auf fünf Routen.

18.10.2016

Rund um das Stadtfest am Samstag sowie den Umzug der „Lipsias Löwen" gibt es in Leipzig einige Verkehrsbehinderungen sowie Straßensperrungen. Ab 14 Uhr beginnt der Umzug der Skulpturen.

28.05.2015

Spektakuläre Inszenierung in der City: Auf dem Augustusplatz wurde am Donnerstagabend das Finale des Festumzugs zum Stadtjubiläum 1000 Jahre Leipzig geprobt. Am Samstag sind Lipsias Löwen die Hauptakteure beim großen StadtFestSpiel.

29.05.2015