Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Grönemeyer-Konzert: Hier wächst die Stadion-Bühne in Leipzig
Nachrichten Kultur Grönemeyer-Konzert: Hier wächst die Stadion-Bühne in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 12.06.2015
Bühnenaufbau für Herbert Grönemeyer in der Leipziger Red Bull Arena.
Bühnenaufbau für Herbert Grönemeyer in der Leipziger Red Bull Arena. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Lautes Hämmern und Klopfen dringt derzeit aus der Red-Bull-Arena. Am Samstagabend steigt dort das große Konzert von Pop-Legende Herbert Grönemeyer – 45.000 Fans werden erwartet. Die Show ist damit ausverkauft.

Insgesamt 28 Konzerte spielt Grönemeyer auf seiner „Dauernd Jetzt“-Tour in diesem Jahr. Nicht nur für den Sänger ein forderndes Programm, auch die Mitarbeiter hinter der Bühne müssen den Auf- und Abbau minutiös planen. Neben den Konzerten von Helene Fischer Ende Juni ist Grönemeyers Auftritt das einzige Konzert in der Red-Bull-Arena in diesem Jahr.

Ein Fußballstadion wird zum Konzerttempel. Einen Tag vor seinem Auftritt in Leipzig, lässt Herbert Grönemeyer seine Bühne aufbauen. Foto: Dirk Knofe

„Zwei verschiedene Bühnen sind auf der Tournee im Einsatz“, berichtet Gert Porstmann. Nur so sei das straffe Programm überhaupt zu stemmen, denn allein der Aufbau der Bühne brauche drei Tage. Porstmann wacht als technischer Leiter auch über die derzeitigen Arbeiten in der Red-Bull-Arena. Wo sonst RB auf Torejagd geht, steht nun schon die 39 Meter breite Bühne auf einer Stahl-Konstruktion. Darüber schrauben die Konzertaufbauer gerade das Dach aus verschiedenen Schienen zusammen, später wird es in die Luft gehoben. Rund 17 Meter wird die Konstruktion dann über dem Stadionboden ragen. Vor dem Podest entsteht außerdem noch ein 30 Meter langer Laufsteg – auf dem kann der Popsänger seinen Fans dann ganz nah sein.

Extra Stromaggregate angeliefert

Seit Dienstagmorgen verlegten die Hilfskräfte schon die Bodenabdeckung, die Bühne kam am Mittwoch aus Heide bei Hamburg – frisch vom dortigen Grönemeyer-Konzert.

In der Stadionmitte ragten am Freitagvormittag zudem zwei Stahltürme hoch in den Himmel, an ihnen werden später noch Musikboxen aufgehängt. Anders als bei den Bühnen ist auf der Tournee immer dieselbe Ton- und Lichttechnik im Einsatz. „Heute Nacht wird die aus Berlin hergebracht. Auf der dortigen Waldbühne spielt Grönemeyer am Freitagabend noch ein Konzert. Samstagfrüh ab 7 Uhr wird die Technik dann in Leipzig angeschlossen“, sagt Porstmann. Bis zum Abend muss alles bereit sein.

Rund 200 Leute sind in Leipzig insgesamt an den Konzertvorbereitungen beteiligt. Die Show ist dabei ein gigantischer Energiefresser. Damit der Strom während des Auftritts auch reicht, mussten die Helfer extra Notstromaggregate im Stadion aufstellen. „Die Leistung ist sonst einfach zu gering“, erklärt Porstmann.

Für das Aufbauteam geht es nach dem Konzert direkt weiter. Sonntagabend soll alles wieder abgebaut werden. Grönemeyers nächster Auftritt ist dann am 15. Juni in der Burgarena Clam in der Nähe von Linz in Österreich.

Lucas Grothe