Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regional Deutsches Chorfest bringt im Mai 2022 rund 350 Ensembles nach Leipzig
Nachrichten Kultur Kultur Regional

Deutsches Chorfest bringt im Mai 2022 rund 350 Ensembles nach Leipzig

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 10.11.2021
Altbundes- und Chorverbandspräsident: Christian Wulff.
Altbundes- und Chorverbandspräsident: Christian Wulff. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Kinderchöre, Männergesangvereine, Vocal Bands und Kantoreien – im Mai wollen rund 350 Chöre vier Tage lang ganz Leipzig zum Klingen bringen. Ursprünglich sollte das Deutsche Chorfest bereits im vergangenen Frühjahr in Leipzig stattfinden, war aber coronabedingt ausgefallen. Nun soll es vom 26. bis zum 29 Mai stattfinden. Ein besonderer Fokus im Programm liegt dabei auf den Kinder- und Jugendchören.

„Gerade unsere Kinder und Jugendlichen haben zuletzt große Rücksicht auf die Älteren genommen. Jetzt ist es wichtig, dass wir uns umgekehrt für ihre Belange einsetzen. Mit dem Deutschen Chorfest möchten wir deshalb auch die vielen Kinder- und Jugendchöre in unserem Land herausstellen“, betonte Christian Wulff, Präsident des Deutschen Chorverbands. Ohnehin sei das gemeinsame Singen der beste Weg, den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu sichern.

Hunderte Konzerte

Das Deutsche Chorfest führe Menschen jeder Couleur aus allen Teilen Deutschlands in Leipzig zusammen, die eine Leidenschaft verbindet: das gemeinsame Singen, erläuterte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD).

In ganz Leipzig – ob auf der Open-Air-Bühne auf dem Markt, in der Thomaskirche oder dem Felsenkeller – können alle Chormusik-Interessierten so 2022 die Vielfalt der Chorlandschaft erleben und auch selbst miteinstimmen. Geplant sind mehrere hundert Tageskonzerte, ein Chorwettbewerb, Mitsingaktionen, musikalisch gestaltete Gottesdienste und Singen in sozialen Einrichtungen.

Dazu kommen „Fest- und Nachtklang-Konzerte“ mit zahlreichen der besten Ensembles auf ganz Deutschland, die, kuratiert von Tobias Rosenthal, mit außergewöhnlichen Programmen auf sich aufmerksam machen. Dabei bildet das Chorschaffen Felix Mendelssohn Bartholdys einen Schwerpunkt, dessen 175. Todestag Anlass zu besonderer Würdigung ist. Das komplette Programm soll im Frühjahr veröffentlicht werden.

www.chorfest.de

Von dpa/kfm