Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regional Ente wie Hose
Nachrichten Kultur Kultur Regional Ente wie Hose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 04.06.2019
Die wahrscheinlich berühmteste Ente der Welt. Gezeichnet von Jan Gulbransson.
Die wahrscheinlich berühmteste Ente der Welt. Gezeichnet von Jan Gulbransson. Quelle: Sina Schuldt/dpa
Anzeige
Leipzig

Es ist ein Exemplar aus der Familie der Entenvögel, hat sich aber in der Menschenfamilie seinen Platz erobert, wie das sonst nur Hund, Katze und Hamster von sich sagen können. Darum muss die Ente für allerlei als Sinnbild herhalten, gern auch in Schwanen- oder Gänseform, zuletzt, und das ist wirklich gemein, in Donald-Duck-Gestalt für Karikaturen von Donald Trump.

Die Comic-Figur, also der Kleine aus Entenhausen, feiert bald seinen 85. Geburtstag, hat mithin ein Alter erreicht, indem selbst einer Ente manches egal sein kann. Zum Beispiel, dass sie keine Hose trägt. Das hat Gründe: „Es ist schwieriger zu zeichnen, weil man auf den Faltenwurf achten muss“, erklärt Comic-Zeichner Jan Gulbransson Donalds partielle Nacktheit.

Gulbransson ist gerade 70 geworden, zeichnet seit fast 40 Jahren Donald-Duck-Geschichten und weiß aus Erfahrung: „Hosen behindern in der Animation.“ Ein Satz, der auf so viele Lebenslagen zutrifft.

Vielleicht deshalb werden die Beinkleider Sommer für Sommer kürzer. Multipliziert mit der ebenfalls nicht aufgehaltenen Erderwärmung führt das in naher Zukunft dazu, dass Badehosen bei Hofe, im Büro und auf dem diplomatischen Parkett kein Fauxpas mehr sind.

Weiter wollen wir nicht denken.Wollen aber auch nicht finnischer sein als die Finnen, die sich in den 70ern päpstlicher als die Katholiken gaben: Dort waren, erzählt Gulbransson, in öffentlichen Bibliotheken die Comics verboten, „weil Donald keine Hose trägt und seit 40 Jahren mit derselben Frau geht, ohne sie zu heiraten“.

Inzwischen weiß man zu schätzen, dass – Animation hin oder her – Männer kaum noch die Hosen anhaben.

Von Janina Fleischer