Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regional Familienunternehmen Zeitfracht übernimmt KNV-Gruppe
Nachrichten Kultur Kultur Regional Familienunternehmen Zeitfracht übernimmt KNV-Gruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 26.06.2019
Rettung in Sicht: KNV hat einen neuen Eigentümer. Quelle: Marijan Murat/dpa
Leipzig

Der Mediengroßhändler Koch, Neff & Volckmar (KNV Gruppe) wird an das Logistikunternehmen Zeitfracht in Berlin verkauft. Dies teilte KNV-Insolvenzverwalter Tobias Wahl am Mittwoch in Stuttgart mit. Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Alle Standorte und gleichfalls die 1600 Arbeitsplätze sollen demnach erhalten bleiben. KNV ist der größte deutsche Buch- und Mediengroßhändler und hatte am 14. Februar wegen Überschuldung Insolvenz beantragt.

Für das Unternehmen gab es mehrere Interessenten. Wahl sagte: „Durch die Bündelung von Know-how und die Nutzung der jeweiligen Stärken beider Seiten ergeben sich erhebliche Synergien.“

Bekenntnis zum Buch

Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, freut sich in einer Pressemitteilung, dass „der Insolvenzverwalter in kurzer Zeit einen neuen Eigentümer“ gefunden habe. „Das schafft eine Perspektive für die Buchlogistik und bietet Planungssicherheit für Verlage und Buchhandlungen“.

In einem ersten Gespräch mit dem Börsenverein hätten sich „die Verantwortlichen von Zeitfracht uneingeschränkt zum Kulturgut Buch bekannt und betont, dass sie sich der Verantwortung der Buchlogistik für eine flächendeckende Verbreitung des Buches in der Bevölkerung bewusst sind“. Jetzt, mahnt Skipis, „ müssen Taten folgen: Für die Buchbranche ist es entscheidend, dass die wichtigen Logistikleistungen, die KNV für Verlage und Buchhandlungen erbringt, langfristig gesichert werden.“

Zustimmung steht noch aus

Zeitfracht ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Berlin und steht nach eigenen Angaben bislang auf den Säulen Logistik- und Systemverkehr, Luftfahrt, Marine, Immobilien, technische Gebäudeausrüstung sowie Consulting. Dem Erwerb von KNV müssen Banken und Kartellbehörden noch zustimmen.

Der Mittelständler zählt über 1800 Beschäftigte. Der Umsatz im vergangenen Jahr betrug über 350 Millionen Euro. Zuletzt hatte Zeitfracht im Februar die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) von Eurowings übernommen. In die Luftfahrt war der Lastwagen-Spediteur 2017 eingestiegen.

Bindeglied zwischen Verlagen und Buchhandlungen

Zeitfracht-Manager Frank Schulze sagte, es werde auf eine Weiterentwicklung des gesamten Geschäfts von KNV gesetzt. Zudem stärke der Kauf der KNV Gruppe die Logistiksparte der Zeitfracht-Gruppe erheblich. Beispielsweise werde durch die Übernahme eines der größten und modernsten Logistikzentren in Europa in Erfurt durch die Zeitfracht-Gruppe verstärkt genutzt.

KNV fungiert als Bindeglied zwischen Verlagen und Buchhandlungen. Der Händler hat ständig rund 590 000 lieferbare Titel von mehr als 5000 Verlagen am Zentrallager in Erfurt vorrätig. Nach Angaben auf der Unternehmens-Homepage werden insgesamt 5600 Buchhandelsfilialen beliefert, davon 4200 in Deutschland, 800 in Österreich und der Schweiz sowie 600 Buchhandlungen in anderen Ländern.

Von LVZ/dpa

Deutschland schwitzt, und manchen packt das kalte Grausen angesichts der Tipps für heiße Tage. Auch der Siebenschläfertag erhitzt die Gemüter – vor allem eins.

27.06.2019

Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons möchte, dass alle Leipziger Teil der großen Gewandhaus-Familie werden. Dabei sollen auch die „demokratischen Programme“ der großen Open-Air-Konzerte mit freiem Eintritt im Rosental helfen

26.06.2019

Je schöner für Besucher, desto anspruchsvoller für Musiker: Wenn das Gewandhausorchester im Rosental spielt, ist Hitze eine große Herausforderung für manche Instrumente. Fagottist Eckehard Kupke erklärt, warum.

26.06.2019