Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regional Herbie Hancock kommt: Programm der 43. Leipziger Jazztage bekannt gegeben
Nachrichten Kultur Kultur Regional Herbie Hancock kommt: Programm der 43. Leipziger Jazztage bekannt gegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 24.06.2019
Herbie Hancock kommt: Programm der 43. Leipziger Jazztage bekannt gegeben
Der Jazz-Pianist Herbie Hancock bei seinem Konzert 2001 im Haus Auensee. (Archiv) Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Jazz ist progressiv: Das ist das Mantra der diesjährigen Jazztage, die vom 10. bis zum 19. Oktober zum 43. Mal in Leipzig veranstaltet werden. Die Organisatoren vom Jazzclub wollen sich laut ihrer Ankündigung mit der Zukunft beschäftigen, die im Genre immer wieder eine Rolle spielt – wegen des Bruchs mit alten Regeln und der Träume, die in den Songs formuliert werden.

Schon vor dem eigentlichen Festivalbeginn ist das offene Kollektiv mit dem passenden Namen Brigade Futur III in der naTo zu Gast. Außerdem spielen während des Festivals das Quartett Tubes & Wires, das Sun Ra Arkestra unter dem Veteran Marshall Allen und die Jodlerin Erika Stucky mit FM Einheit von der Experimental-Band Einstürzende Neubauten.

Zum Abschluss steht etwas ganz Neues auf dem Spielplan: Eine Uraufführung eines Musiktheater-Projektes. Der US-Amerikaner John Hollenbeck hat „Inseperable. Unteilbar“ für die Spielvereinigung Süd und den MDR-Rundfunkchor komponiert. Den Text für das Stück schrieb die bekannte Lyrikerin Nora Gomringer.

Obwohl John McLaughlin + The 4th Dimension am 19. Oktober den Schluss bilden, ist noch ein Nachzügler angekündigt: Der Pianist und Komponist Herbie Hancock kommt am 27. November nach Leipzig. Der Vorverkauf für alle Konzerte begann am Montag.

thiko