Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regional Leipziger Studierende beleben Schaufenster mit schönen Büchern
Nachrichten Kultur Kultur Regional Leipziger Studierende beleben Schaufenster mit schönen Büchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 10.12.2019
Weihnachtliches Buch-Schaufenster im Leipziger Petersbogen. Quelle: André Kempner
Leipzig

Über 300 grüne und rote Insel-Bücher sind kartenhausartig zu einem Weihnachtsbaum getürmt. Immer wieder bleiben Passanten vor dem Schaufenster im Leipziger Petersbogen stehen und bestaunen die kunstvoll drapierten Einbände. Einige Meter weiter gestalten Studierende des Studiengangs Buchwissenschaft ein weiteres Schaufenster – hier mit Ausgaben des Verlages „Die Andere Bibliothek“.

Innenstadt als Buchausstellung

BuWision“ nennt sich das Projekt, das der Buchwissenschaftler Siegfried Lokatis 2013 ins Leben rief. Seitdem verwandeln sich jedes Frühjahr zur Buchmesse bis zu 50 Schaufenster in der Leipziger Innenstadt in eine riesige Ausstellung. „Unsere Schaufensterausstellung im Innenstadtkern ist weltweit einzigartig“, sagt Lokatis.

Schöne Bücher im Fokus

Angefangen hat alles mit den schön gestalteten Büchern des Insel Verlages, der 1912 in Leipzig gegründet wurde. Sie waren 2013 in etlichen Schaufenstern zu sehen. In den folgenden Jahren wurden herausragend schöne Exemplare und berühmte Buchreihen auf diese Art und Weise präsentiert. „Wir wollen zeigen wie schön Bücher sind“, betont Siegfried Lokatis (63). Besonders in Zeiten von E-Books und rückläufigen Verkaufszahlen sei dies wichtig. Viele Geschäfte in der Innenstadt unterstützen das Projekt immer wieder gerne.

Bücher-Schaufenster kommen gut an

Auch die beiden leerstehenden Geschäfte im Petersbogen kann die „BuWision“ nutzen. Die Schaufensterausstellung mit Büchern der „Anderen Bibliothek“ soll bis zur Buchmesse (12.–15. März) zu sehen sein. Im Rahmen des Lesefestivals „Leipzig liest“ werden in den Räumen Lesungen veranstaltet.

„Die Leute sollen ihre Freude an den Schaufenstern haben“, wünscht sich Lokatis. Auch seinen Studierenden macht der Aufbau sichtlich Freude, und schon jetzt erntet das Bücher-Schaufenster viele neugierige Blicke.

Von Lilly Günthner

Eine traditionsreiche Musikstadt wie Leipzig hat musikalisch Einiges zu bieten. Zeitgenössische Musik ist in diesem vielfältigen Angebot allerdings zu wenig vertreten, finden Zachary M. Seely und Dr. Michiko Saiki. Damit sich das ändert haben sie das Ensemble Contemporary Insights gegründet.

09.12.2019

Im 24. Jahr zieht Olaf Schubert momentan im Felsenkeller Jesuslatschen an und holt mit seinen Bühnenkollegen das Krippenspiel in die Gegenwart. Trotz einiger brüllend komischer Momente sind die meisten Pointen mittlerweile leider recht ausgelatscht.

09.12.2019

Für die Urenkelin war es eine große Ehre: Das Stadtarchiv Leipzig hat seinen Veranstaltungssaal nach Gustav Moritz Wustmann benannt – dem ersten Direktor.

09.12.2019