Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regional Nicht mehr feierlich
Nachrichten Kultur Kultur Regional Nicht mehr feierlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 10.12.2019
Vater, Mutter, Kind in einer zeitgenössischen Darstellung. Quelle: Jens Kalaene/dpa
Leipzig

Familie ist demnächst angesagt. Die einen sehen dem mit Erfahrung und also Skepsis entgegen, andere glauben noch ans Fest und halten die starke Familie für ein Gesetz. Gottlob leben wir in einer Gesellschaft, die mehr zwischen Himmel und Erde für möglich hält, als in einen Ford Fiesta passt.

Moderne spiegelt sich allerdings auch im Kitsch. Nicht anders kann die heilige Familienaufstellung bezeichnet werden, wie sie nun wieder in etlichen Vorgärten zu sehen ist, auf Kommoden, in Schaufenstern.

Es ist eigenartig: Wer sich nicht traut, sich zum Klassiker zu bekennen, dem fehlt doch nicht der Mut zur humorvollen Persiflage. Hat man je gehört, dass im Stall zu Bethlehem Heiterkeit ausbrach? War schließlich kein Junggesellenabschied.

Die Heiligen Drei Lieferanten

Dennoch gibt es Josef, Maria und Jesuskind längst als Badeenten, reisen Caspar, Melchior, Balthasar als die Heiligen Drei Lieferanten auf Segways an mit Amazon-Paket unterm Arm.

Ochs, Esel und Hirte treten als Holzbausteine auf, zu unterscheiden nur am Aufdruck „Ochse“, „Esel“, „Hirte“ – das allerdings ist dann schon Kunst und hat einen Designpreis gewonnen. Es gibt die Schafe als Porzellan gewordene Comic-Figuren, und über Engel müssen wir nicht reden, die rauschen sowieso in allen Varianten durch.

In der Nähe von Los Angeles ist die Kernfamilie jetzt getrennt in drei Gitterkäfigen mit Stacheldraht zu sehen, das Kind in eine Rettungsdecke gehüllt. Die Claremont-Methodistenkirche spielt damit auf die US-Einwanderungspolitik an und auf die Frage, was Jesus und Maria heute drohen würde. Die Antwort ist nicht feierlich.

Von Janina Fleischer

Das Projekt „BuWision“ verwandelt jedes Frühjahr zur Buchmesse die Schaufenster von Geschäften in der Leipziger Innenstadt in Buch-Ausstellungen. Besonders schöne Exemplare und Reihen werden präsentiert. Im Petersbogen sind schon jetzt zwei Schaufenster-Ausstellungen zu bewundern.

10.12.2019

Eine traditionsreiche Musikstadt wie Leipzig hat musikalisch Einiges zu bieten. Zeitgenössische Musik ist in diesem vielfältigen Angebot allerdings zu wenig vertreten, finden Zachary M. Seely und Dr. Michiko Saiki. Damit sich das ändert haben sie das Ensemble Contemporary Insights gegründet.

09.12.2019

Im 24. Jahr zieht Olaf Schubert momentan im Felsenkeller Jesuslatschen an und holt mit seinen Bühnenkollegen das Krippenspiel in die Gegenwart. Trotz einiger brüllend komischer Momente sind die meisten Pointen mittlerweile leider recht ausgelatscht.

09.12.2019