Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regional So war das Konzert von Suzi Quatro im Leipziger Gewandhaus
Nachrichten Kultur Kultur Regional So war das Konzert von Suzi Quatro im Leipziger Gewandhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 23.09.2019
Suzi Quatro spielte am Sonntagabend im Gewandhaus zu Leipzig. Quelle: Dirk Knofe - Picturework.eu
Leipzig

Sie gilt als eine der erfolgreichsten Rockmusikerinnen der 1970er Jahre: Suzi Quatro. Mit allein neun Chartplatzierungen ihrer Hits in den Deutschen Top Ten ist sie sogar in den Charts erfolgreicher als zum Beispiel Tina Turner. Zusammen mit ihrer Band spielte Quatro am Sonntag im Gewandhaus zu Leipzig.

Wie war Suzi Quatro drauf?

Suzi Quatro gab sich alle Mühe dem Publikum einen unvergesslichen Abend zu bereiten. Auch wenn ihre Gesangsstimme inzwischen tiefer ist, als die der jungen Suzi aus den Siebzigern, tat dies ihrem Auftritt keinen Abbruch. Gemeinsam mit ihrer Live-Band rockte sie gut gelaunt die Show.

Wie war die Stimmung?

Es war eine festliche und melancholische Stimmung im vollen Saal. Die knapp 1700 Gäste setzten sich zum Großteil aus Suzis Generation (60 Jahre und darüber) zusammen und waren besonders bei älteren Liedern sehr ergriffen, waren sie doch die Lieder ihrer Jugend.

Am Sonntagabend war Suzi Quatro zu Gast im Leipziger Gewandhaus.

Was waren die Höhepunkte?

Es wurden alte Klassiker gespielt, wie „Glycerine Queen“ in dem sie ihr berühmtes Bass-Solo zum Besten gab. In Balladen, wie „Can I be your girl“ konnte sie Beweisen, dass sie noch immer eine tolle Stimme hat. Die einnehmende Persönlichkeit und Energie der fast 70 Jährigen machten das Konzert zu etwas Besonderen.

Wie waren Sound und Bühne?

Der Große Saal des Gewandhauses hat Ränge, die sich kreisförmig um die ebenerdige Bühne erheben, sehr ungewohnt für ein Rockkonzert und ein spannendes Erlebnis. Der Sound war, logisch, sehr gut. Jedoch hat die Stimme von Suzi ab und an etwas übersteuert in den Höhen.

Wie hoch war der Unterhaltungsfaktor?

Wenn man mit eigenen Augen sieht, wie sich Rentner wieder in Jugendliche verwandeln, in Angesicht ihres damaligen Idols, dann ist das sehr berührend. Suzi, die rebellische Rockerin, hat mit ihrer Band eine unterhaltsame Show abgeliefert.

Von Pauline Szyltowski

Anzeige: "No Control" von Suzi Quatro als Vinyl bei Amazon kaufen

Er schrieb gegen den geistigen Stillstand an: Für den Schriftsteller Günter Kunert war die Sprache Heimat und „Hüterin des Bewusstseins“. Am Sonnabend ist er im Alter von 90 Jahren gestorben.

22.09.2019

Brigitte Rabald war ein Schlagerstar der 50er Jahre. Im Tanzsaal des Forsthauses Raschwitz wurde die gebürtige Markkleebergerin entdeckt. Der Rundfunk, Auftritte auf der Parkbühne, in der Kongresshalle und beim aufkommende Fernsehen machten sie schnell bekannt und populär. Jetzt ist sie mit 85 Jahren in Leipzig gestorben.

22.09.2019

Der Leipziger Historiker und Film­experte Andreas Kötzing über die Macht der Medien, die übersehene Heldenstadt Plauen und die Frage, warum bisher kaum ein Film die dramatischen Umbrüche für die Menschen im Osten verarbeitet hat.

22.09.2019