Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regional Spionagethriller „Die Agentin“ feiert auf der Berlinale Weltpremiere
Nachrichten Kultur Kultur Regional Spionagethriller „Die Agentin“ feiert auf der Berlinale Weltpremiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 24.01.2019
Dreharbeiten mit Diane Kruger am Cafe Riquet in Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Berlin

So mancher hat sie vielleicht gesehen: Im Juli spazierte Mega-Star Diane Kruger über den Nikolaikirchhof Leipzig – sie war für Dreharbeiten in der Messestadt. Einen ganzen Tag lang drehten Kruger und ihr Team für den Spionagefilm „Die Agentin“ im Kaffeehaus Riquet. Jetzt wird das Ergebnis bald zum ersten Mal gezeigt, und zwar gar nicht so weit entfernt von Leipzig: Auf der Berlinale in Berlin feiert der Thriller von Regisseur Yval Adler Weltpremiere.

Hollywood-Star mit deutschen Wurzeln: Diane Kruger steht derzeit in der Leipziger City für ihren neuen Film „The Operative“ vor der Kamera. Fotos: André Kempner

Anzeige

Das Drehbuch basiert auf dem israelischen Bestseller „The English Teacher“ von Yiftach Reicher Atir, einem ehemaligen israelischen Geheimdienstmitarbeiter. Für den Film schlüpft die 42-jährige Kruger in die Rolle einer jungen Britin, die für den Mossad undercover in Teheran arbeiten soll. Vor der Beerdigung ihres Vaters verschwindet sie spurlos.

Der Film wurde aber nicht allein in Leipzig gedreht: Auch in Bulgarien, Isarael, Köln und Rheinbach standen die Schauspieler vor der Kamera.

Von soa