Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Weltweit Er war der Bösewicht der “Power Rangers”: Robert Axelrod gestorben
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit Er war der Bösewicht der “Power Rangers”: Robert Axelrod gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 09.09.2019
"Mighty Morphin Power Rangers": Robert Axelrod spielte den Bösewicht. Quelle: picture alliance / United Archiv
Los Angeles

US-Schauspieler Robert Axelrod (1949-2019) ist tot. Er starb am Samstag in Los Angeles, wie auf seiner Twitter-Seite bekanntgegeben wurde. "Mit großer Trauer muss ich Ihnen sagen, dass Robert gestern gestorben ist. Er war eine wunderbare Seele, deren charismatische Persönlichkeit einen Raum erhellte. Er wird sehr vermisst werden", schrieb seine Agentur.

Lesen Sie auch: RTL stellt Rückkehr des „Domino Days“ in Aussicht

Robert Axelrod lieh den Bösen bei den Power Rangers seine Stimme

Bekannt war er vor allem für seine Synchronarbeit in der TV-Serie "Mighty Morphin Power Rangers". Darin lieh er dem Bösewicht Lord Zedd und dem Monstermacher Finster seine Stimme. Axelrod arbeitete Anfang der 70er-Jahre zunächst als Gitarrist, bevor er zu Fernsehen und Film wechselte. Nach Angaben seines Agenten verkörperte er im Laufe seiner Karriere mehr als 150 Charaktere. Robert Axelrod wurde 70 Jahre alt.

Lesen Sie auch: Wird „Once Upon a Time … in Hollywood“ zur Miniserie?

RND/ili/spot

In ihrem neusten Kinofilm “Hustlers” spielt Jennifer Lopez eine Stripperin. Nun gab sie zu, dass ihr die Rolle gar nicht so leicht fiel - und dass sie sich beim Training einige blaue Flecke zugezogen hat.

09.09.2019

Vor drei Jahren starb der Schauspieler Bud Spencer. Seine Tochter verrät nun in einem Buch, wie der Filmstar mal vor einer Diät floh, was er ihr beigebracht hat und was das Geheimnis seiner Ehe war.

08.09.2019

Wie der Vater, so der Sohn: Dieter Hallervorden steht in Berlin gemeinsam mit seinem Sohn Johannes auf der Bühne.

08.09.2019