Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Weltweit Record Store Day 2019: Ein Tag zu Ehren des Vinyls
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit Record Store Day 2019: Ein Tag zu Ehren des Vinyls
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 14.04.2019
Fans von Vinyl können am Record Store Day durch viele Raritäten und exklusive LPs stöbern. Quelle: Guillaume Souvant/AFP
Hannover

In Zeiten von Spotify, iTunes und Co. schätzen viele wieder analoges Musikhören. Vor allem Schallplatten sind gefragt – nicht nur unter Sammlern. Immer mehr Menschen entdecken das Vinyl für sich. In vielen Städten finden sich deshalb wieder vermehrt kleine, privat geführte Plattenläden.

Doch die Konkurrenz der Musik-Streamingdienste macht der Branche zunehmend zu schaffen. Tatsächlich ist der Verkauf von Schallplatten in Deutschland erstmals seit 2006 wieder leicht rückläufig. Laut dem Bundesverband der Musikindustrie wurden 2018 etwa 5,2 Prozent weniger Vinyls verkauft als im Vorjahr.

Um dem entgegenzuwirken gibt es seit einigen Jahren den Record Store Day, kurz RSD. Der aus den USA stammende Aktionstag soll privat geführte Plattenläden auf der ganzen Welt unterstützen. Prominenter Botschafter des Record Store Days ist in diesem Jahr die US-amerikanische Band Pearl Jam.

Record Store Day 2019: Wann und wo?

In diesem Jahr findet der Record Store Day am Samstag, den 13. April statt. Nach Aussage der Organisatoren nehmen allein in Deutschland, Österreich und der Schweiz rund 180 Plattenläden an der Aktion teil. Weltweit sind es etwa 2000 Fachhändler, in den USA, wo der Tag herkommt, beteiligen sich über 700 Geschäfte.

Welche Läden nehmen am Record Store Day 2019 teil?

In Deutschland nehmen knapp hundert Geschäfte in über hundert Städten am Record Store Day 2019 teil. Allein Berlin, Hamburg und Köln kommen zusammen auf 36 Läden, doch auch in kleineren Städten wie Kyritz (Brandenburg), Gelnhausen (Hessen) oder Altötting (Bayern) beteiligen sich privat geführte Plattenläden am RSD 2019.

Eine Liste mit allen teilnehmenden Geschäften in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird auf der deutschen Webseite der Organisatoren bereitgestellt.

Was ist das Besondere am Record Store Day?

Neben Rabattaktionen, dem Verkauf von exklusiven Sondereditionen und limitierten Vinyl-LPs aller möglichen Musikrichtungen organisieren viele Läden Live-Events mit zumeist lokalen Bands oder DJs.

Zu den zum Verkauf angebotenen Raritäten gehören in diesem Jahr unter anderen Platten von David Bowie, Madonna, Bob Dylan, The Doors, Aretha Franklin oder Neil Young, aber auch von jüngeren Bands und Künstlern wie The Kooks, KT Tunstall oder Mumford & Sons.

Eine umfassende Liste der Veröffentlichungen, die eigens für den Record Store Day 2019 produziert beziehungsweise bereitgestellt wurden, findet sich ebenfalls auf der Webseite des RSD Germany.

Pearl Jam unterstützt den RSD 2019

Unterstützung erhält der Record Store Day in diesem Jahr von der Grunge-Rockband Pearl Jam. Per Videobotschaft zeigte sich Gitarrist Mike McCready geehrt, dass seine Band als Botschafter des RSD 2019 ausgewählt wurde. Ein Ausschnitt des Videos ist im offiziellen Trailer des RSD Germany 2019 auf dessen Facebook-Seite zu sehen.

Prominente Unterstützer finden die Organisatoren des Record Store Days immer wieder. So fungierten schon Musikgrößen wie Metallica, Ozzy Osbourne, Iggy Pop und Jack White als Botschafter in vergangenen Jahren.

Wer hat den Record Store Day erfunden?

Ins Leben gerufen haben den Record Store Day eine Gruppe unabhängiger Plattenlädenbesitzer in Baltimore, 2008 fand er erstmals statt - in der Heavy-Metal-Band Metallica fand man gleich zu Beginn einen öffentlichkeitswirksamen Botschafter.

Seitdem findet der Aktionstag jährlich an einem Samstag im April statt. Inzwischen gibt es Ableger in elf Ländern, darunter Deutschland, Spanien, Japan, Mexiko und, erstmals in diesem Jahr, Polen.

Lesen Sie hier:

Musikfans in Hannover fiebern dem Record Store Day 2019 entgegen

Diese Plattenläden in Göttingen machen beim Record Store Day mit

Von RND/pf

Die französische Film- und Theaterschauspielerin Isabelle Huppert wird im September im Hamburger Thalia Theater in der Rolle der Maria Stuart zu sehen sein.

12.04.2019

In seinen Memoiren „Ich. Die Autobiografie“ spricht der britische Popsänger auf rund 800 Seiten über seine Freundschaft zu Persönlichkeiten wie Freddie Mercury oder Prinzessin Diana. Doch auch begangene Fehler sowie seine jahrelange Drogensucht sind Themen des Buches.

12.04.2019

Nach dem Tod von Ian Curtis erfanden die Übriggebliebenen ihre Band neu – ihr erstes Album „Movement“ ist jetzt als aufwendiges Boxset erneut veröffentlicht worden. New Order prägten den Sound der Achtziger mit, doch die tragische Vorgeschichte ist nie verblasst.

11.04.2019