Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur MDR mustert Thomalla und Wuttke aus - Tatort aus Leipzig steht auf der Kippe
Nachrichten Kultur MDR mustert Thomalla und Wuttke aus - Tatort aus Leipzig steht auf der Kippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 22.01.2014
Szene aus dem neuen Leipzig-Tatort am Pfingstmontag mit Simone Thomalla und Martin Wuttke. Quelle: dpa
Leipzig

Danach soll das Format  neu gestaltet werden. Das teilte die Drei-Länder-Anstalt am Mittwoch mit.

Das neue Team solle sich erstmals 2016 am Sonntagabend in den deutschen Wohnzimmern vorstellen. „Der Tatort aus Leipzig hat Maßstäbe gesetzt,  dafür bin ich Simone Thomalla und Martin Wuttke dankbar. Ich bin sicher, unsere beruflichen Wege kreuzen sich wieder“, sagte MDR-Fernsehfilm-Chefin Jana Brandt. Die beiden Schauspieler hätten angekündigt, künftig wieder mehr Zeit in neue Projekte zu  investieren. Der etablierte Theater-Schauspieler Wuttke will seine Bühnenarbeit intensivieren, aber auch weiterhin drehen. Zumindest familiär bleibt Wuttke dem „Tatort“ verbunden. Seine Lebensgefährtin Margarita Broich nimmt nach dem Abschied von Joachim Król als Kommissarin in Frankfurt die Arbeit auf.

Tatort-Dreh zur Folge Todesschütze in Leipzig

“Sowohl die  künftigen Ermittler-Figuren und deren Besetzung als auch der Handlungsort in  Sachsen seien völlig offen, so Brandt. Das könnte neben einem personellen Wechsel auch einen Abschied aus Leipzig bedeuten. Noch mit dem alten Duo Ehrlicher/Kain (Peter Sodann und Bernd-Michael Lade) war die ARD-Krimireihe im Jahr 2000 von Dresden nach Leipzig umgezogen.

Das Leipziger „Tatort“-Duo Saalfeld/Kepller war seit 2008 rund 20 Mal im Einsatz. Zuletzt waren Thomalla und Wuttke am Neujahrsabend mit der Episode „Türkischer Honig“ im „Ersten“ zu sehen. Die Folge sahen 7,98 Millionen Zuschauer. Ein durchschnittlicher Wert. Es reichte nicht, um an diesem Abend das „Traumschiff“ zu schlagen. Den ZDF-Klassiker schalteten 8,66 Millionen Menschen ein.

Der MDR hatte bei seinen Produktionen zuletzt auf neue Städte gesetzt. In den Mittelpunkt rückten nun Thüringen mit Weimar und Erfurt. In Sachsen-Anhalt wurde der Polizeiruf 110 von Halle nach Magdeburg verlegt. „Wir werden auch den Sachsen-Tatort neu positionieren“, erklärte am MIttwoch MDR-Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi.

Drehort "Pension 102" in der Georg-Schumann-Straße

Matthias Roth/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Draußen ist er nun doch noch gekommen, der Winter. Wenigstens sein schmuddeliger kleiner Bruder. Doch drinnen in der Oper, da dampfen schwitzend die Leiber. Die der 18 Tänzerinnen und Tänzer aus Kuba, die der grandiosen Kapelle, die die Rhythmen auf die Bühne pumpt, zu denen die Compagnie das Hohelied der Körperlichkeit tanzt.

Peter Korfmacher 22.01.2014

Noch bis Sonntag gastiert, präsentiert von der LVZ, für insgesamt acht Vorstellungen die fulminante kubanische Tanz-Show „Ballet Revolución" in der Oper Leipzig.

Peter Korfmacher 21.01.2014

Zurzeit ruht die Baustelle am Mendebrunnen: Für die Bauarbeiten ist eine längere frostfreie Periode nötig. Viele Leipziger fragen sich allerdings beim Blick auf die Informationen am Bauzaun, weshalb die Sanierung eines Brunnens so viel kostet wie manches Einfamilienhaus.

21.01.2014