Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Neuer Thomaskantor Gotthold Schwarz wird mit Festakt ins Amt eingeführt
Nachrichten Kultur Neuer Thomaskantor Gotthold Schwarz wird mit Festakt ins Amt eingeführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Gotthold Schwarz wird am 20. August als neuer Thomaskantor in Leipzig eingeführt.
Gotthold Schwarz wird am 20. August als neuer Thomaskantor in Leipzig eingeführt. Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Der Dirigent Gotthold Schwarz wird am 20. August als neuer Thomaskantor in Leipzig eingeführt. Geplant seien ein Festakt im Alten Rathaus mit der offiziellen Amtsernennung des 64-Jährigen durch Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und danach eine Motette in der Thomaskirche, teilte die Thomaskirchgemeinde am Mittwoch in Leipzig auf Anfrage mit.

Schwarz ist der 16. Thomaskantor nach dem Barock-Komponisten Johann Sebastian Bach (1685-1750), der dieses Amt 27 Jahre innehatte. Er war Anfang Juni von der Leipziger Ratsversammlung auf einer Sondersitzung berufen worden. Bereits seit Februar 2015 leitete Schwarz den Thomanerchor im Interim, nachdem sein Vorgänger Georg Christoph Biller krankheitsbedingt seinen Rücktritt erklärt hatte.

Der Thomaskantor wird seit der Reformation von der Stadt Leipzig angestellt, in Absprache mit der evangelischen Kirchgemeinde St. Thomas. Die Suche nach einem neuen Dirigenten für den weltberühmten Knabenchor dauerte mehr als ein Jahr. Von vier Kandidaten, die zu Probenwochen nach Leipzig eingeladen wurden, konnte allerdings keiner die Findungskommission überzeugen.

Schwarz hatte den Thomanerchor in den vergangenen Jahren oft in Vertretung geleitet. Für das Amt war der 1952 in Zwickau geborene Dirigent zunächst nicht im Gespräch.

Von LVZ