Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Zwei Leipziger Theater erhalten Preis des Bundes
Nachrichten Kultur Zwei Leipziger Theater erhalten Preis des Bundes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:16 29.01.2016
Das Figurentheaterzentrum Westflügel Leipzig (Archivbild)
Das Figurentheaterzentrum Westflügel Leipzig (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig/Berlin

Zwei Theater in Leipzig zählen zu den Gewinnern des erstmals ausgelobten Theaterpreises des Bundes. Das Theater der Jungen Welt erhalte 80 000 Euro Preisgeld, teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) mit. 50 000 Euro gehen an das Figurentheaterzentrum Westflügel Leipzig.

Grütters hat am Freitag in Berlin erstmals den mit einer Million Euro dotierten Theaterpreis des Bundes verliehen. Insgesamt wurden damit zwölf kleine und mittlere Theater aus ganz Deutschland mit Preisgeldern zwischen 50.000 und 80.000 Euro ausgezeichnet. Grütters sagte bei der Preisverleihung in der Akademie der Künste, Theater seien als Orte gesellschaftlicher Kommunikation und geistiger Auseinandersetzung unverzichtbar.

Mit dem Preis solle die Kulturarbeit der kleineren Bühnen gefördert und Aufmerksamkeit für deren wichtige gesellschaftliche Beiträge erregt werden. Zugleich solle mit der Auszeichnung „die mittlerweile auch von der Unesco gewürdigte einmalige Vielfalt der Theaterkultur in unserem Land“ gestärkt werden, betonte die Kulturstaatsministerin.

Eine von Grütters berufene Fachjury hatte im vergangenen Dezember aus 189 Bewerbungen folgende Theater ausgewählt: Das letzte Kleinod, Schiffdorf (Niedersachsen), Theater Oberhausen (Nordrhein-Westfalen), Fundus Theater (Hamburg) Stadttheater Bremerhaven, Städtische Bühnen Osnabrück (Niedersachsen), Theater der Jungen Welt (Leipzig), FFT Düsseldorf, Figurentheaterzentrum Westflügel (Leipzig), Theater der Altmark/Landestheater Sachsen-Anhalt, Anhaltisches Theater Dessau, Heimathafen Neukölln (Berlin) und das Maxim Gorki Theater, Berlin.

joka mit epd

Melanie Steitz 29.01.2016
Kultur Thomaskantor-Kandidat Markus Johannes Langer präsentiert sich in der Freitags-Motette - Dritter Bewerber: Markus Johannes Langer
29.01.2016