Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien & TV Bachelorette Gerda Lewis will bei der ersten Nacht der Rosen „nicht direkt die Hüllen fallen lassen“
Nachrichten Medien & TV Bachelorette Gerda Lewis will bei der ersten Nacht der Rosen „nicht direkt die Hüllen fallen lassen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 16.07.2019
Will den Richtigen finden: Die neue Bachelorette Gerda Lewis. Quelle: TVNOW/Arya Shirazi
Köln

Ob orange, blau oder grün – Hauptsache bunt: Vor dem Start der sechsten Staffel von „Die Bachelorette“ an diesem Mittwoch (17. Juli, 20.15 Uhr) zeigt Gerda Lewis in einem RTL-Video die farbenfrohen Kleider, mit denen sie die 20 Rosen-Kandidaten überraschen will. Doch was wird sie in der ersten „Nacht der Rosen“ tragen?

Lesen Sie auch:
Dieser Kandidat prahlt: „Ich bin ein geiler Typ!“

Bachelorette Gerda Lewis: „Ich liebe diese knalligen Töne“

Ein kurzes grünes Kleid mit einem schwarzen, strassbesteinten Samtbustier – das gefällt Lewis besonders. Und von den korallfarbenen Pumps kann sie gar nicht die Finger lassen. „Ich bin ein Mensch, der sehr viel Farbe trägt“, sagt Lewis. „Ich liebe vor allem im Sommer diese knalligen Töne.“ Für die erste „Nacht der Rosen“ will sie ihr Outfit allerdings etwas zurückhaltender gestalten – zumindest was die Länge des Kleides angeht. „Ich tendiere zu einem langen Kleid für die erste Nacht“, sagt Lewis in dem Video. „Man muss ja nicht direkt die Hüllen fallen lassen.“ Die Spannung solle ja noch ein bisschen „für die Jungs“ aufrechterhalten werden.

Lesen Sie auch:
Alles neu – Änderung bei der Nacht der Rosen

„Bachelorette 2019“: Darum macht Alexander Hindersmann wieder mit

Spannend dürfte es für diese auch in puncto Konkurrenz werden. Jüngst verkündete RTL, dass der „Bachelorette“-Sieger der letzten Staffel, Alexander Hindersmann, wieder zu dem Format zurückkehrt – als Nachrückkandidat. Jetzt verrät der 30-Jährige, dessen Beziehung zur letzten „Bachelorette“ Nadine Klein nur wenige Monate hielt, auch den Grund für sein Comeback. Hindersmann: „Ich habe letztes Jahr trotz der letzten Rosen, wo es leider nicht geklappt hat, gemerkt, dass man sich im TV verlieben kann.“

Von RND/ali

Lebensnähe, aber kein Sensationsjournalismus. Im Gespräch mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland erklärt der künftige Chefredakteur von ARD-aktuell, Marcus Bornheim, wie sehr sich die Nachrichtensendung verändert hat – und dennoch im Kern gleich geblieben ist.

16.07.2019

Der seit Tagen vermisste Schauspieler Charles Levin (unter anderem „Seinfeld“) ist offenbar tot aufgefunden worden.

15.07.2019

Vielbeschäftigter Jon Favreau: Wenn am 12. November der Streamingdienst Disney+ loslegt, startet auch die erste „Star Wars“-Realserie. Bei der Werbetour für seinen neuen Kinofilm „Der König der Löwen“ ließ Showrunner Favreau schon in die Zukunft der Serie „The Mandalorian“ blicken.

15.07.2019