Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien & TV Ehemaliger ZDF-Journalist Werner Doyé ist gestorben
Nachrichten Medien & TV Ehemaliger ZDF-Journalist Werner Doyé ist gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 31.07.2019
Werner Doyé Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Renate Schäfer" ZDF-Journalist Werner Doyé ist mit 77 Jahren gestorben. Quelle: ZDF
Mainz

Er moderierte den „Länderspiegel“ im ZDF, entwickelte die Sendereihen „Notizen einer Reise“ und „Brief aus der Provinz“, leitete das ZDF-Landesstudio Hamburg und war insgesamt über 30 Jahre als Reporter und Redakteur für das ZDF tätig: Am 26. Juli 2019 ist der profilierte Filmemacher und langjährige Redakteur Werner Doyé im Alter von 77 Jahren gestorben.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey sagt dazu: „Als engagierter Journalist hat sich Werner Doyé um die Berichterstattung über deutsch-deutsche Themen verdient gemacht. Und als profilierter Filmemacher setzte er mit seinen Features und Reportagen immer wieder Glanzlichter.“

Doyé arbeitete seit 1968 für das ZDF

Werner Doyé, am 15. März 1942 in Hellenthal in der Eifel geboren, arbeitete nach einem Studium der Publizistik, Politologie und Geschichte ab 1968 für das ZDF-Landesstudio Berlin. Von 1970 bis 1978 war er dort für die aktuelle Berichterstattung aus Westberlin zuständig, bevor er nach Mainz in die Hauptredaktion Innenpolitik wechselte.

Zehn Jahre lang moderierte Doyé den „Länderspiegel“, dessen Redaktion er zudem leitete. In dieser Phase entwickelte er Reihen mit wie „Notizen einer Reise“, die etwa anlässlich von Staatsbesuchen randständige Geschichten abseits des politischen Nachrichtenstroms erzählte. Oder wie „Brief aus der Provinz“, ein feuilletonistisches Format zum Programmausklang.

Ab 1988 leitete Werner Doyé fünf Jahre lang das ZDF-Landesstudio in Hamburg, bevor er bis zu seinem Dienstende im Jahr 2000 als Chefreporter in der ZDF-Hauptredaktion Innenpolitik aktiv war.

Von RND/hsc

„This is Football“ ist eine Hochglanz-Produktion auf Amazon Prime über die wichtigste Nebensache der Welt. Pässe und Tore zählen nicht so sehr. Es geht um Hoffnungen und Schicksale von Menschen, die an diesem Sport hängen.

31.07.2019

Der ehemalige Chefredakteur der Bild-Zeitung, Kai Diekmann, kritisiert, dass sich die deutschen Medien zu sehr von den Lesern entfernt hätten. Es gäbe eine „mediale Arroganz“, viele Redaktionen lebten in einer „Wahrnehmungs-Blase“.

31.07.2019

Eigentlich gilt Sänger Menowin Fröhlich als gemütlicher Zeitgenosse. Doch in der zweiten Folge von „Das Sommerhaus der Stars“ (RTL) wird er so richtig auf die Palme gebracht. Was der Auslöser dafür ist.

30.07.2019