Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien & TV Mysteriöse Tweets: Comeback von Bryan Cranston in „Breaking Bad“-Fortsetzung?
Nachrichten Medien & TV Mysteriöse Tweets: Comeback von Bryan Cranston in „Breaking Bad“-Fortsetzung?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 26.06.2019
Zwei, die sich verstehen: Bryan Cranston (r.) and Aaron Paul. Quelle: picture alliance / dpa
Hannover

Dass es zur Kultserie „Breaking Bad“ eine Fortsetzung in Spielfilmlänge geben wird, hat Serienschöpfer Vince Gilliagan unlängst bestätigt – doch über Handlung und Besetzung des Films, der zunächst auf Netflix laufen soll, ist bislang wenig bekannt. Jetzt haben Bryan Cranston und Aaron Paul, die Hauptdarsteller der Serie, die Gerüchte angeheizt – mit identischen Tweets.

Cranston und Paul twitterten in der Nacht zu Mittwoch jeweils ein Foto von zwei Eseln, überschrieben mit dem Wort „Soon“ – bald. Viele Fans kommentierten die Fotos und brachten sie mit dem angekündigten „Breaking Bad“-Film in Verbindung.

Breaking Bad“: Sequel soll sich um Jessie Pinkman drehen

Nach Informationen des „Hollywood Reporter“ soll sich das Sequel vorrangig um Jesse Pinkman (dargestellt von Aaron Paul), der rechten Hand von Walter White (Bryan Cranston) im Drogenmilieu, drehen. Diesem gelang am Ende der letzten Staffel die Flucht aus Folter und Gefangenschaft. Die Tweets geben jetzt vielen Fans Anlass zur Hoffnung, dass auch Cranston im „Breaking Bad“-Film dabei sein wird.

Produzent Vince Gilligan hat bereits ein Spin-Off von „Breaking Bad“ ins Leben gerufen: In „Better Call Saul wird die Geschichte des von Bob Odenkirk gespielten Anwalts Jimmy McGill erzählt.

Von RND/seb

Die Böhsen Onkelz spielen bei einem Konzert einen in Deutschland verbotenen Song – und das Lied wird live vom Kultursender Arte im Internet übertragen. Wie konnte es dazu kommen?

26.06.2019

Jedem Ende wohnt ein Anfang inne. Die Arbeiten an der Ablegerserie zu „Game of Thrones“ sind in vollem Gange. In einem Interview bekundet Hauptdarstellerin Naomi Watts über ihre Angst vor dem Projekt und ihre Freude, dabeizusein.

25.06.2019

Das ZDF punktete am Montag mit einer Thriller-Wiederholung. Das Erste hat mit der Übertragung der Frauen-Fußball-WM ein Millionenpublikum – auch ohne deutsche Beteiligung.

25.06.2019